GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Tomb Raider - Legend: Preview

XBOX 
Hersteller: Crystal Dynamics
Publisher: Eidos GmbH
Genre: Action: Adventure
In baldiger Kürze erscheint der nunmehr siebte Teil der allseits bekannten

Tomb Raider

-Serie. Nach dem letzten Fauxpas, welcher den Untertitel Angel of Darkness trug, hat sich einiges geändert. War der sechste Teil noch das Produkt der Entwickler von Core Design, ist

Tomb Raider - Legend

unter den Fittichen des Entwicklerteams Crystal Dynamics entstanden. Die Besinnung auf die spielerischen Wurzeln, welche die ersten Serienableger zum unverkennbaren Liebling machten, soll dabei im Zentrum stehen und das Herz der Action-Adventure-Fans zurückerobern. Wir hatten die Möglichkeit, eine nahezu fertige Version des Spieles unter die Lupe zu nehmen und schildern euch unsere durchweg positiven Eindrücke.

Geheimniskrämerei

Obwohl manchen Zockern die Verheimlichung der Hintergrundgeschichte im Vorfeld eines Spieles meistens zuwider erscheint, müssen wir es an dieser Stelle leider tun. Publisher Eidos möchte nämlich nichts im Vorfeld verraten. Doch da wir auch keine Unmenschen sind, sollen wenigstens einige klitzekleine Anhaltspunkte gegeben werden: In Tomb Raider - Legend schlüpft der Spieler in die Rolle von Lara Croft. Da unsere Leserschaft sich wohl nicht mit derartigen Fakten abspeisen lässt, gibt es an dieser Stelle noch einige Extrainformationen mehr: Hin und wieder spielt ihr in Flashback-Szenen die alte beziehungsweise junge Lara Croft. In welchem Zusammenhang dies jedoch geschieht, soll hier nicht weiter zur Debatte stehen. Zuletzt noch dies: Die gesamte Hintergrundgeschichte orientiert sich eher am Muster der alten Teile, also ganz im Stil von Indiana Jones und sonstigen Abenteuerfilmen.

Spielerische Rückbesinnung als Trumpfkarte

Wie eingangs erwähnt, orientiert sich der siebte Teil spielerisch an den Erstlingen der Serie. Konkret bedeutet dies, dass schon die erste Mission mit Sprungeinlagen, kleineren bleihaltigen Scharmützeln und erstklassigen Rätseln bestückt ist. Grazil, schnell und das Ziel stets fest im Visier - dies ist die Art und Weise der neuen Lara Croft. Nicht mehr düster wie im Vorgänger, sondern überlegt und erwachsen, so präsentiert sich das neue Äussere der Protagonistin. Im ständigen Austausch mit dem Einsatzleiter ergeben sich dabei zwar äusserst oberflächliche Unterhaltungen, welche den trügerischen Schluss nach sich ziehen könnten, dass Lara eine nachdenkliche Seite nicht besässe. Dass dem jedoch nicht so ist, beweisen die zahlreichen Gespräche mit der alten Freundin Amanda, welche der Hauptdarstellerin stets zur Seite steht.

Natürlich hat sich nicht nur der Charakter von Lara verändert. Auch ihre Interaktion präsentiert sich nun variantenreicher. Neben obligaten Kunststücken, wie Springen, Hechten und Schiessen, kann die überaus hübsche Abenteuerin auch schwimmen, tauchen, klettern, an Seilen und Stangen hängen beziehungsweise schwingen oder in der Luft Purzelbäume schlagen. Alle akrobatischen Einlagen gehen dank der intuitiven Steuerung bestens von der Hand und lassen auch bei minutenlangen Passagen keinen Frust aufkommen. Darüber hinaus kann Lara Croft übrigens noch viele Gegenstände, wie zum Beispiel Holzkisten und überdimensionale Kugeln, verschieben. Diese Fähigkeit kommt vor allem bei den zahlreichen Rätseln zur Anwendung. Die Knobelaufgaben sind im Übrigen alles andere als monoton und einfallslos. Die Aufgaben erweisen sich durchaus als Herausforderung, sind jedoch allesamt mit etwas Hirnschmalz lösbar. Meistens muss irgendein Mechanismus ausgelöst werden, damit sich der Durchgang zum nächsten Raum öffnet. Die Entwickler haben sich jedoch stark darauf konzentriert, dass die Aufgabenstellung stets variiert und so erlebt der Spieler jedesmal ein komplett neues Rätsel und muss von vorne mit seinen Überlegungen anfangen, was hier natürlich als Pluspunkt gutgeheissen werden muss.

Tomb Raider - Legend
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris


Tomb-Raider---Legend


Tomb-Raider---Legend


Tomb-Raider---Legend


Tomb-Raider---Legend


Can Baris am 31 Mrz 2006 @ 15:08
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen