GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Alan Wake: Review

  XBOX 360 

So erwachsen können Videospiele heute sein - Alan Wake ist ganz grosse Erzählkunst! Ein Paradebeispiel eines spielbaren Psycho-Thrillers. Und dabei vor alleim eins: Von der ersten bis zur letzten Minute eine perfekt inszenierte Horrorshow.

Spieleentwickler Remedy Entertainment, bekannt für die Actionspielserie Max Payne, hatte bereits 2005 die Katze aus dem Sack gelassen und auf der E3-Messe in Los Angeles die Entwicklung von Alan Wake angekündigt. Das Interesse war gross. Max Payne konnte bereits zahlreiche Auszeichnungen einheimsen und so überraschte es kaum, dass weitere Spiele aus dem Hause Remedy sehnsüchtig erwartet wurden. Aber im Laufe der Jahre ebbte der Hype um den geplanten Actionthriller nach und nach ab. Es müssen wohl die häufigen Aufschübe des Veröffentlichungstermins gewesen sein, die den Erwartungen an ein ähnlich erfolgreiches Spiel wie Max Payne etwas die Luft nahmen. Jetzt, wo Alan Wake endlich erwacht ist - kein anderes Wortspiel könnte näherliegen - und heimische Xbox-Laufwerke zum Dröhnen bringt, kommt nach dem Dauertest nur ein Fazit in Frage: Das Spiel ist so gut geworden, dass der eher mässige Hype im Vorfeld der Qualität des fertigen Spiels nicht gerecht wird.



Waking Lynch

Remedy hat sich für Alan Wake grosszügig an vertrauten Stilmitteln aus der Film- und Spieleindustrie bedient. Getreu dem Motto "Gut geklaut ist immer noch besser als schlecht selbstgemacht!", würfelt das Entwicklerteam Gruseleffekte aus Spieleklassikern wie Alone in the Dark oder Silent Hill zusammen und bläst für überzeugende Grafiken mit einer brandneuen, eigenen 3D-Engine zum visuellen Grossangriff. Für den nötigen Halt sorgt eine ansprechende Rahmenhandlung, wie sie ähnlich aus der Feder von Filmemacher David Lynch stammen könnte. Düster, mysteriös und mit dem erzählerischen Charakter eines handlungskausalen Episodenfilms. Streng genommen stimmt es: Remedy Entertainment hat mit Alan Wake kein besonders innovatives Spiel geschaffen. Aber dennoch ergibt sich aus dem Mix von Action, Thriller, Mystery und einer unglaublich vereinnahmenden Atmosphäre ein prachtvolles Abenteuer. Erzählerisch wie ein schönes Buch, das an zwei Abenden am Stück verschlungen werden möchte. Nur eben ein Buch für Erlebnistouristen - für Mitmacher, nicht für Mitleser.

Alan Wake
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Thomas Richter


Alan-Wake


Alan-Wake


Alan-Wake


Alan-Wake


Thomas Richter am 12 Mai 2010 @ 16:29
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen