GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Amped 3 : Review

  XBOX 360 

Endlich hat es die nächste Generation in Sachen Soft- und Hardware in die hiesigen Läden geschafft. Die Xbox 360 wurde erfolgreich an den Spieler gebracht und eine Palette voll mit Spielen gleich dazu. Kein Wunder, dass der wartende Spieler nicht mehr weiss für welches Spiel er die teuer gesparte Kohle aufbringen soll. 2KSports schickt mit Amped 3 gleich einen Funsport-Titel mit auf das Feld. Ob die aufgepeppte Snowboard-Action gespickt mit einer abgefahrenen Präsentation und einem tollen Fahrgefühl an die glorreichen Vorgänger anknüpfen kann, erfahrt ihr in unserem eingeschneiten Test.

Fun-Sport und Story? Genau!

Jeder, der schon einmal dabei war, kennt dieses Gefühl, den Augenblick, in dem euer Gehirn innerhalb weniger Sekunden begreift, dass bald jede Menge Spass und Action auf dem Programm stehen, dass binnen wenigen Stunden eure Sinne eine Achterbahnfahrt an schönen Momenten, die ihr nicht mehr so schnell vergessen werdet, durchgehen. Es ist der Moment, in dem ihr ein neues Spiel aus der Verpackung nehmt, es in eure Konsole einlegt und euch von den herrlich abgedrehten Bildern berauschen lässt. Genau dieses Gefühl fängt Amped 3 perfekt ein ? und verlängert es um ein Vielfaches.

Amped 3 besitzt neben einer abgefahrenen Präsentation auch erstmals eine richtige Story. Ihr schlüpft dabei in die Rolle eines jungen Snowboarders, der zusammen mit seiner Crew aus völlig durchgedrehten Profis ins ferne Chile reisen möchte. Dieses Unterfangen läuft jedoch anders als geplant ab und eine teuflisch finstere Organisation führt mit euren Freunden eine Gehirnwäsche durch. Eure Aufgabe - wer hätte es gedacht - liegt nun darin, die Kumpanen aus den Fängen des Bösen zu befreien. Im Laufe der urkomisch erzählten Geschichte werdet ihr nicht nur in die Anden, sondern auch in fast jedes andere Skigebiet der Welt reisen und neue, nicht weniger groteske Charaktere kennenlernen.

Aus alt macht neu

Im Gegensatz zu der SSX-Reihe richteten sich die beiden Amped-Vorgänger mehr an die Simulationsfreunde des Wintersport-Genres. Aber auch im aktuellen dritten Teil werdet ihr keine ellenlangen, unrealistischen Tricks à la Tony Hawk finden. Das soll aber nicht heissen, dass das Boarden langweilig ist - im Gegenteil: es macht soviel Spass wie nie zuvor. Die Jungs von Indie Built haben die perfekte Symbiose zwischen Simulation und Action geschaffen, die euch nicht mehr so schnell loslassen wird. Auf der einen Seite wurde das Spielprinzip etwas vereinfacht, das auch Snowboard-Einsteigern schöne Tricks zu landen ermöglicht. Auf der anderen Seite hingegen wurde das Hauptspiel um viele neue Elemente bereichert, um euch die Zeit auf den acht riesigen Bergen zu vertreiben. Ein Beispiel gefällig? Kein Problem! Im Laufe der Story verdient ihr euch ein Snowmobil, mit dem ihr nach Lust und Laune den Berg hinauf und herunter brettern könnt - Tricks inklusive. Ausserdem erreicht ihr damit vorher unerreichbare schöne Bereiche des Berges. Oder ihr macht einen auf Jackass und rast mit herrlich skurrilen Schlitten den Hang in Richtung Tal hinunter. Tut ihr euch dabei auch noch derbe weh, heimst ihr fette Respektpunkte ein.

Amped 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

Amped-3-


Amped-3-


Amped-3-


Amped-3-


Daniel Hanin am 14 Dez 2005 @ 06:47
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen