GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

And 1 Streetball: Review

  XBOX 

Um die Jahrtausendwende begann sich in Amerika eine spektakuläre Stilrichtung im Basketballsport zu entwickeln. AND1 nennt sich der Style, wonach Streetball mit unzähligen Tricks und monströsen Dunks zelebriert wird. Die AND1-Mannschaft, bestehend aus bekannten Spielern wie Rafer Alston alias "Skip to my Lou", "Hot Sauce", "Main Event", "Half Man, Half Amazing" und Weiteren dienten dabei als Vorbild für viele Streetballer aus aller Welt. Besonders die fast schon legendären Mixtapes von AND1 wurden in den Staaten und auch in Europa zum Must-have unter Basketballern. Noch bevor die Begeisterungswelle zurückgeht, hat Ubisoft nun die Chance genutzt und dem Spektakel eine virtuelle Umsetzung gegönnt. Ob hier ein ernsthafter Konkurrent für NBA Street V3 entstanden ist, lest ihr nun!

AND1: Kurze Einführung

Wissbegierige Leser, welche sich im Gebiet Basketball nicht gut auskennen, wollen zuerst sicherlich wissen, warum die ganze Sache eigentlich auf den Namen AND1 getauft wurde. Ganz einfach: Im Basketball bedeutet dieser Ausdruck, dass ein Spieler beim Wurf gefoult wurde und den Ball noch ins Netz manövrieren konnte. Dafür bekommt er logischerweise die zwei (oder gar drei) Punkte für den erfolgreichen Wurf und noch zusätzlich einen Freiwurf, welcher bei Erfolg einen Punkt bringt - "AND1" also. Nun aber zum Spiel: Nach einem stilsicheren und verheissungsvollen Intro gelangt ihr ins Hauptmenü, welches eine anständige Anzahl an Modi aufweist. Wer es kurz und bündig mag, spielt am besten ein Schnelles Spiel. Hier müssen nicht lange irgendwelche Mannschaften zusammengestellt werden, sondern ihr übernehmt per Zufall eine Mannschaft und könnt anschliessend lediglich den Court auswählen. Für den Einstieg also ganz gut, könnte man meinen. Doch schnell merkt der Anfänger, dass die Gegner einige Tricks mehr draufhaben und einen Korberfolg nach dem anderen landen.

Lesson Nr. 1

Zurück zum Hauptmenü also und auf ins Tutorial. Dieses ist leider etwas lückenhaft aufgebaut worden und erläutert nur die Grundfunktionen des Spiels. Was es beispielsweise mit der Ankle Breaker-Anzeige auf sich hat, wird nicht explizit erwähnt. Auch der ultimative Move, der so genannte "Breakdown", wird beim Tutorial nicht näher erläutert. Im Hauptmodus wird euch zwar die Steuerung nach einiger Zeit genauer erklärt, doch zu Beginn seid ihr ziemlich aufgeschmissen und müsst quasi erraten, wie die Moves ausgeführt werden müssen. Da wir euch von dieser Qual erlösen möchten, erklären wir euch an dieser Stelle die Steuerung für diese Bewegungen: Mit dem rechten Ministick vollführt ihr Tricks. Ein besonderer Negativpunkt, welcher hierbei erwähnt werden muss, ist der Umstand, dass die Spielfigur nur im Stehen diese Moves ausführen kann. Dies raubt dem Spiel enorm Dynamik und sorgt ab und an auch für Frust. Denn wenn ihr vor einem Gegenspieler steht und diesen mit den einfachen Tricks (Level 1-Tricks) ausnehmt, steigt die "Ankle Breaker"-Anzeige. Ist diese erst einmal voll, könnt ihr durch einen Level 3-Trick, welcher mit dem linken und rechten Ministick in Verbindung mit der rechten Schultertaste durchgeführt wird, den Gegner zu Fall bringen und einfach an ihm vorbeilaufen. Natürlich können auch die Level 3-Tricks nur im Stillstand vollführt werden. Da ihr jedoch durch das Auffüllen der Anzeige in Bewegung seid, ist der Level 3-Trick nicht immer einfach ausführbar. Es bedarf einiger Eingewöhnungszeit, bis man dem Gegner einigermassen gekonnt die Knöchel brechen kann.

And 1 Streetball
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris

And-1-Streetball


And-1-Streetball


And-1-Streetball


And-1-Streetball


Can Baris am 09 Aug 2006 @ 16:27
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen