GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Arcade Unplugged Vol. 1: Review

  XBOX 360 

Der Herbst ist da, die Tage werden kürzer. Die Blätter fallen von den Bäumen und der durchschnittliche Niederschlag pro Monat wächst kontinuierlich an. Freibäder und Biergärten verlieren im Angesicht solcher Faktoren doch glatt ihren Reiz. Zeit also, die gute, noch nicht ganz so alte Xbox 360 wieder abzustauben und ein bisschen loszudaddeln. Und wenn der Lieblings-Shooter vom letzten Frühjahr bereits durchgespielt ist und das letzte Sportspiel aufgrund mittlerweile überholter Lizenzdaten keinen rechten Spass mehr machen will, kommen einem doch die kleinen aber feinen Arcade-Spielchen von Xbox Live gerade recht. Dumm nur, wenn man gar kein Mitglied bei Xbox Live ist oder aus technischen Gründen gar nicht sein kann.

Pressware im Sechserpack!

Microsoft tut etwas für all diejenigen, die nicht wollen oder können. Ein halbes Dutzend der besten und beliebtesten Xbox Live Arcade-Spielchen gibt es jetzt auf einer Disc als Spielesammlung im Handel zu kaufen. Auf dem microsoftschen Silberling finden sich die Vollversionen von Hardwood Backgammon, Texas Hold`em, Wik - Fable of Souls, Bejeweled 2, Geometry Wars: Retro Evolved und Outpost Kaloki X. Eine Sammlung also, die fast jedem Geschmack etwas bieten sollte. Sobald der Silberling im Laufwerk liegt, sind die Spiele über das Xbox-Dashboard im Arcade-Ordner anwählbar. Im Folgenden wollen wir auf jedes der sechs Spiele kurz eingehen, am Ende verraten wir Euch dann noch, was Microsoft ausserdem an kleinen Goodies auf die Disc gepackt hat.

Ist ein Royal Flush wirklich eine königliche Spülung?

Beginnen wir unseren kleinen Streifzug durch die Unplugged-Sammlung mit einem recht betagten Kartenspiel, das in den letzten Monaten und Jahren aber wieder zunehmend an Beliebtheit gewinnt - das gute alte Poker. Texas Hold`Em ist zweifellos das aktuellste Spiel in der Sammlung, wurde es doch erst wenige Wochen vor dem Release der Disc über Xbox Live angeboten. Gespielt wird, wie der Name schon sagt, die wohl bekannteste Form des Poker-Spiels, nämlich Texas Hold`em-Poker. Diese Spielart wird im Übrigen auch bei den meisten Profi-Turnieren gespielt. Aus den zwei Karten, die der Spieler auf der Hand hält und den fünf Karten, die für jeden Spieler offen auf dem Tisch liegen, gilt es, ein möglichst starkes Blatt zu kombinieren. Dabei sind zwei wertgleiche Karten schon einmal ein guter Ansatz. Das gesamte Spielprinzip an sich wäre nicht weiter spektakulär, doch das Poker-Spiel lebt vom Bluffen. Hat der Gegner wirklich ein so gutes Blatt auf der Hand oder setzt er nur alle seine Chips, um seine Mitspieler einzuschüchtern?

Die Bedienung von Texas Hold`em geht dabei recht simpel von der Hand. Zu jedem Zeitpunkt ist für den Spieler eingeblendet, welche Aktion er mit welchem Button ausführen kann, allzu grosse Schwierigkeiten bei der Bedienung sollte es daher nicht geben. Die Computergegner im Offline-Spiel verhalten sich stellenweise etwas merkwürdig. Aber wie alle Arcade-Titel ist natürlich auch Texas Hold`em auf das Online-Spiel ausgelegt, wo dann bis zu sechs Spieler an einem Pokertisch Platz nehmen können. Offline darf sich nur ein Spieler gegen die KI versuchen.

Oh Limo, du! Du Gut des grossen schwarzen Alls.

Vom bodenständigen Kartenspiel heben wir ab und begeben uns in die Weiten des Alls. Outpost Kaloki X heisst das nächste Spiel in der Sammlung und ist, wie es sich für das Weltraum-Szenario gehört, eine waschechte... Wirtschaftssimulation? Na denn, Prost!

Ziel des Spiels ist es, eine Raumstation zu führen und das am besten möglichst erfolgreich und lukrativ zu tun. An der dreidimensionalen Raumstation können an bestimmten Punkten Gebäude platziert werden, die mal den Besuchern diesen, mal der Stromversorgung und mal der Wartung der Station zu Gute kommen. Das alles kostet Geld und das kommt nur wieder rein, wenn die friedliebenden Aliens zufrieden sind. Gott sei Dank verraten euch eure Besucher regelmässig, was sie gut und was sie eher schlecht fanden. Das Ganze klingt relativ simpel und spielt sich auch genauso. Die enorme spielerische Tiefe, die der Titel bietet, erschliesst sich erst etwas später. Spätere Missionen und Szenarien bringen dabei selbst erfahrene Strategen und Denker an ihre Grenzen.

Arcade Unplugged Vol. 1
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tobias Kuehnlein

Tobias Kuehnlein am 13 Okt 2006 @ 15:46
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen