GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Birds of Steel: Review

  XBOX 360 

Wer sich früher viel mit Flugsimulationen beschäftigt hat, kam wohl kaum auf die Idee, dass dies auf einer Konsole auch mal richtig Spass machen würde. Mit Birds of Steel hat es Entwickler Gaijin jedoch tatsächlich geschafft, dass man sich auch auf der Xbox 360 mit Begeisterung an das Gamepad setzt. Dabei hat der Titel sowohl für Neulinge als auch für Profis in der Luft etwas zu bieten.


Vom Drauflosfliegen bis zur beinharten Simulation

Die drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade haben nicht nur verschiedene KI-Stärken zu bieten, auch der Anspruch an das Flugverhalten der einzelnen Maschinen wurde fein ausbalanciert. Beim vereinfachten Modus könnt ihr wie in einem Action-Flugtitel einfach drauflosfliegen. Keinerlei Gedanken bezüglich der auftretenden G-Kräfte der Überhitzungen von Motoren oder Waffensystemen sind da vonnöten, der reine Ballerspass steht im Vordergrund. Dennoch bleibt der Titel allemal anspruchsvoller als beispielsweise Ace Combat. Für fortgeschrittene Spieler empfiehlt sich der realistische Modus. Hier gibt es zwar nach wie vor unterstützende Hilfen im Flug und bei der Bewaffnung, doch kommt das Fluggefühl bereits erheblich wirklichkeitsnaher rüber, als im einfachen Modus, bei dem Fehler in der Luft locker verziehen werden.

Im Kampagnenmodus gibt es den Konflikt zwischen Japan und den USA zu erleben. Auf beiden Seiten könnt ihr dabei ins Geschehen eingreifen. Nach etwa drei bis vier Stunden hat man alles erfolgreich absolviert. Dabei ist der Ablauf gut in den historischen Kontext eingeordnet worden. Ihr verteidigt Wake Island gegen die japanischen Bomberangriffe, stellt euer Können im Battle of the Coral Sea unter Beweis, und erlebt die grosse Trägerschlacht um die Midway-Inseln, welche den Wendepunkt im Pazifikkrieg darstellen sollte. Vor Beginn der Kapitel bekommt ihr Schwarz-weiss-Aufnahmen als Einführung in die Thematik zu sehen.



Allerdings sprechen auch die Japaner mit dick amerikanischem Akzent, das hätte man besser lösen sollen. Auch andere Schauplätze wie Russland oder Deutschland sind mit im Spiel vertreten. In der dynamischen Kampagne besteht die Option, gemeinsam mit befreundeten Spielern anzutreten, alternativ könnt ihr euch natürlich auch im Versus-Modus bekämpfen. Für die Runde zwischendurch stehen verschiedenen Einzelspielermissionen zur Verfügung. Wer mag, speichert seine Einsätze ab und schaut sie sich später aus verschiedenen Blickwinkeln nochmals an. So lassen sich gegebenenfalls auch Fehler erkennen und beim nächsten Versuch abstellen.

Birds of Steel
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Birds-of-Steel


Birds-of-Steel


Birds-of-Steel


Birds-of-Steel


Markus Grunow am 15 Mai 2012 @ 11:31
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen