GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Cabelas Alaskan Adventures: Review

  XBOX 360 

Waidmannsheil! Unser Chefredakteur der PC-Abteilung geht für sein Leben gerne auf die Jagd. Am liebsten sind ihm dabei grosse Keiler - Wildsauen! Was für viele in der Realität wohl kaum in Frage kommen könnte, dürfte neuerdings auf der Konsole kein Problem darstellen. Jagdspiele gibt es für den PC einige, doch auf den Konsolen erscheinen nur selten Exemplare davon, und wenn, dann in den USA. Activison veröffentlichte nun mit

Cabelas Alaskan Adventures

eine Jagd- und Angelsimulation für die Xbox360 auf dem europäischen Markt. Ziel: Die Wälder Alaskas nach Wildtieren zu durchforsten.

Der Abenteuermodus: Waidmannsheil...

Nach einem kurzen Vorspann und einigen Einstellungen zum Profil des eigenen Jägers beginnt man sein Abenteuer in der westantarktischen Region Alaskas. Es gilt in einem kurzen Tutorial einen Eisbären zu erledigen. Die einfache Steuerung wird dem Spieler dabei beigebracht - learning by doing. Sofort fallen dabei die Balken links oben im Bildschirm auf, wobei es neben der Energieanzeige auch eine Poweranzeige gibt. Je schneller man sich bewegt, desto schneller leert sich diese. Erst mittels einer Rast wird diese wieder aufgefüllt. Schleicht man, verbraucht der Jäger viel Energie aufgrund der gebückten Haltung.

Zur selben Zeit kann man zwei verschiedene Gewehre tragen, sowie in beschränktem Masse Material. Je schwerer das Gesamtpaket auf dem Rücken, desto schneller ermüdet der Jäger. Gewehre lassen sich auch mit speziellen Zielfernrohren bestücken, was vor allem beim Tutorial anzuraten ist. Bären greifen schon mal an, und auch angeschossene Tiere aller Grössen können im Extremfall gefährlich werden. Deshalb wird mittels RB das Zielfernrohr aktiviert, mit LT der Jagdsinn (ein kurzer Zeitlupenmodus, bei dem die Luft angehalten und der Schuss so präziser wird) eingestellt um dann den Eisbären mit RT zu erledigen.

Aber nicht nur diese eine Jagd gilt es zu bestehen, insgesamt gibt es siebenundzwanzig Arten von verschiedenem Jagdwild, darunter Moschusochsen, Yukon-Elche, Kodiakbären, Kojoten oder Kanadagänse.

Die Missionen können während dem Abenteuermodus festgelegt werden. Man bucht pro Region sechs Jagdabenteuer in den Outpost-Buildings, welche jeweils der Ausgangspunkt zu weiteren Ebenen sind. In diesen kann man sich aber auch verschiedene Waffen, Zielfernrohre oder Hilfsmittel wie Wildrufattrappen und Salzlecksteine kaufen. Pro Region gibt es noch zwei simple Spezialadventures (Wildentenschiessen, Schlittenhunderennen oder Jagdmarathon) und die Angelabenteuer.

Cabelas Alaskan Adventures
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Amstutz


Gute-Wassergrafiken
Gute Wassergrafiken

Snipermodus
Snipermodus

Wildentenjagd
Wildentenjagd

Fliegenfischen
Fliegenfischen

Daniel Amstutz am 31 Jan 2007 @ 17:36
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen