GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Call of Duty 3: Review

  XBOX 

Der Krieg ist vorbei! Oder etwa doch nicht? Wiederholt erfolgt der Ruf nach den Waffen in Call of Duty 3. Activision schickt uns nun bereits zum dritten Mal ins umkämpfte Europa, wo wir wiederholt vor zahlreiche Gefahren gestellt werden und zusammen mit unseren Kameraden im Dreck liegend auf unser Ziel zurobben. Ob es Activision gelungen ist, das schon recht ausgeschöpfte WW2-Setting erneut erfolgreich umzusetzen und uns schmackhaft zu machen? Wir verraten es euch!

Der Anfang vom Ende

Die grosse Offensive der alliierten Streitkräfte gegen die deutschen Besatzer begann am 6. Juni 1944, D-Day. Tausende Soldaten verschiedener Nationen stürmten die Strände der Normandie in Frankreich für die Freiheit Europas. Tausende liessen ihr Leben an diesem Tag, doch nicht vergebens, denn knapp ein Jahr später war der blutigste Krieg in der jüngsten Vergangenheit Geschichte. Call of Duty 3 setzt kurz nach der Landung der Alliierten in Frankreich ein. Während der nächsten Stunden schlüpft ihr in verschiedene Rollen und müsst beispielsweise französische Städte zurückerobern oder mit Hilfe der französischen Untergrundbewegung deutsche Flakkanonen unschädlich machen. Seit Teil eins wünschen sich die Call of Duty-Spieler ein Story-Grundgerüst, welches die einzelnen Missionen miteinander verbindet. Activision ist diesem Wunsch im neuesten Teil leider wiederholt nicht nachgekommen und somit formt sich im Endeffekt keine durchgehende Handlung, sondern in sich verpackte kleine Kurzgeschichten.

Auf geht's

Alles beginnt in einem amerikanischen Camp der US-Truppen, in dem wir zum ersten Mal Fuss fassen werden und uns mit der Grundsteuerung des Spiels vertraut machen dürfen. Hier und da ein paar Helme abgeschossen und dort ein paar Granaten geworfen, geht es ans Eingemachte und wir schnappen uns unsere Maschinenpistole und sitzen auf einen Truck auf. Weit geht die Reise allerdings nicht und schon kurze Zeit später haben wir es mit deutschen Soldaten zu tun, die uns liebend gerne eine virtuelle Kugel verpassen möchten. Unter Feuerschutz der Kameraden tasten wir uns über das Gefechtsgebiet von einer Stellung zur anderen. Ständig mit dem Tod konfrontiert und dem Atem der deutschen Soldaten im Nacken, gelingt es uns aber zum Glück, die ersten Stellungen zu erobern.

Kurze Zeit später finden wir uns auf einem US-Panzer wieder und geben diesem die Ziele vor, welche wir vorab per Fernglas ausgemacht haben. So sind die deutschen MG-Nester auch schnell Geschichte und wir tasten uns mit dem Trupp zu Fuss weiter vor. Die Situation scheint aussichtslos, von allen Seiten hageln Gewehrsalven auf uns ein und ein deutscher Panzer hat uns als nächstes Ziel bereits ausgemacht. An einen Rückzug ist nicht zu denken. Da der strikte Befehl "Vorstossen" lautet, harren wir in einem zerschossenen Gebäude aus, bis die herbeigesehnte Verstärkung endlich eintrifft.

Call of Duty 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Marco Peters

Tags:
CoD 3

Call-of-Duty-3


Call-of-Duty-3


Call-of-Duty-3


Call-of-Duty-3


Marco Peters am 03 Dez 2006 @ 13:28
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen