GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Conflict - Vietnam: Review

  XBOX 


Harold Kahler verschlägt es im Jahre 1967 nach Vietnam. Der Medizinstudent soll seinem Vaterland dort als Sanitäter dienen. Ihr übernehmt die Kontrolle über den jungen Soldaten und erlernt den Umgang mit der Steuerung in einem Tutorial, welches euch die Handgriffe des täglichen Soldatenlebens vermitteln soll. Nach überstandener Grundausbildung werden euch drei Fallschirmjäger zur Seite gestellt, die mit euch in die gefährlichen Einsätze ziehen werden. Als Quartett operiert ihr dann im Dschungel gemeinsam und seid ansonsten auf euch alleine gestellt. Jeder Schritt könnte euer letzter sein, denn todbringende Minen unter den Wegen, ausgelegte Fallen eurer Feinde und jede Menge angriffslustige Vietcong-Kämpfer warten auf euch und eure Männer. Welchen Soldaten ihr gerade kontrollieren wollt, entscheidet ihr rasch per Steuerkreuz. Jedes der Teammitglieder hat Spezialfähigkeiten, deren Einsatz im Spielverlauf immer wieder von entscheidender Bedeutung ist.



Vier Experten: ein Ziel

Corporal Lesh ist ein hervorragender Scharfschütze, Shafer ein Experte im Umgang mit dem schweren Maschinengewehr und Seargeant Wier der beste Gewehrschütze im Team. Auch Kahlers Kampfkünste steigern sich mit der Zeit, wenn ihr ihm nach einem erfolgreich abgeschlossenen Einsatz entsprechende Fähigkeitspunkte zukommen lasst. Die verschiedensten Missionen warten auf euch und euer kleines Team. Da wird mal eine komplette Feindbasis ausgeschaltet, Geiseln werden befreit, ein vom Vietcong unterwandertes Dorf ausgespäht oder ein Sturmangriff abgewehrt. Unterteilt in Primär- und Bonusziele schaffen es die verschiedenen Missionen, euch abwechslungsreich bei der Stange zu halten. Dabei erhaltet ihr für die Absolvierung der Bonusmissionen einige Punkte, die ihr im bereits angesprochenen Fähigkeitsmenü dann einsetzen könnt. Strategisches Vorgehen ist in Conflict Vietnam zwar sehr wichtig, doch auch mit simpler Ballerei kommt ihr in vielen Einsätzen recht weit. Die KI eurer Gegner ist nicht gerade fordernd, was angesichts der Tatsache, dass sich im Dschungel doch so manches Versteck finden lässt, ein wenig enttäuscht.

Die Steuerung über eure vier tapferen Soldaten ist in der Xbox Version alles andere als optimal gelungen. Zwar wurden die Tasten durchaus sinnvoll belegt, doch die äusserst umständlich einzugebenden Befehle an eure Kameraden kosten oftmals zu viel Zeit und vor allem auch eure Nerven. Je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad unterstützt euch die Auto-Aim-Funktion im Kampf mal mehr und mal weniger. Im einfachsten Modus könnt ihr eigentlich nahezu blind durch den Dschungel laufen, das Steuerkreuz schwingt blitzschnell zum nächsten Gegner über, geradezu langweilig. Fordernder sind da schon die höheren Schwierigkeitsgrade, sich von euch auch den Umgang mit der Zoom-Funktion eurer Waffe erfordern. Doch gerade hier liegt der Hase verwundet im Pfeffer, denn das Umschalten zwischen den Perspektiven dauert viel zu lange und auch die Orientierung geht da rasch mal verloren.

Conflict - Vietnam
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Conflict---Vietnam


Conflict---Vietnam


Conflict---Vietnam


Conflict---Vietnam


Admin am 12 Mrz 2005 @ 16:56
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen