GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Darkwatch: Review

  XBOX 

Bis heute hat noch kein Mensch im Wilden Westen Zombies und Vampire gesehen. Ein gefundenes Fressen also für die Spieleschmiede High Moon Studios, die ein Actionspiel mit einem etwas anderen Setting gestaltet haben. Das Ganze nennt sich

Darkwatch

und soll die Spieler in seinen Bann ziehen. Wir haben das Spiel auf Herz und Nieren getestet und verraten euch, ob sich der Kauf lohnt.



Story

Da hat wohl Jericho Cross den falschen Zug erwischt. Der skrupellose Bandit überfällt nämlich sehr gerne Züge und macht daraus ein Vermögen. Doch heute ist ihm das Glück nicht hold. Als er eine Wagontür sprengt, befreit er aus Versehen den eingeschlossenen Fürsten der Finsternis - Lazarus. Dass danach die Hölle auf Erden losbricht, scheint wohl logisch zu sein. Der Spieler schlüpft in die Rolle des Outlaws Jericho Cross und verbündet sich mit einer geheimen Organisation, welche sich Darkwatch nennt. Diese Organisation wurde gegründet, um die bösen Kräfte in Schach zu halten. Zusammen mit ihnen versucht er nun, den Höllenfürsten Lazarus wieder einzufangen.

Gameplay

Darkwatch entpuppt sich nach wenigen Minuten als reinrassiger Ego-Shooter ohne grosse Nebeneinlagen. Hier wird munter geballert, bis der Arzt kommt! Dabei steht Jericho Cross ein breites Waffenarsenal zur Verfügung. Gleich zu Beginn bekommt er eine scharfe Pistole in die Hand gedrückt - und dies ist wortwörtlich zu nehmen. Mit der Pistole kann er nämlich nicht nur feuern, sondern auch Nahkampfangriffe ausführen. Dank des spitzen Griffes mutiert so die Pistole schnell zum tödlichen Messer. Diese Nahkampf-Moves sind bei den meisten Waffen vorhanden. Mit der Schrotflinte gibt Jericho den Gegnern mit seinem Kolben Saures oder hakt mit den Doppelpistolen in die Knochen der Gegner. Hört sich brutal an, ist es auch! Der Gewaltfaktor ist in Darkwatch recht hoch angesetzt und zieht sich konsequent durch das gesamte Spiel. Neben den kleineren Wummen stehen dem Outlaw auch noch grosse Waffen zur Verfügung. Raketenwerfer, Dynamit, welches hier als Granate fungiert, aber auch ein mächtiges Präzisionsgewehr oder eine Armbrust können eingesetzt werden. Bei einer Mission muss Jericho sogar mit einem Zepter vorlieb nehmen und damit die Köpfe der Gegner einschlagen.

Die Gegnertypen, von welchen es leider etwas zu wenige gibt, variieren von einfachen Skeletten über böse Feen bis hin zu bildschirmfüllenden Fettwänsten, welche unserem Helden entgegenkotzen. Da kommt Appetit auf! Jericho Cross hat jedenfalls einen permanenten Blutdurst, was damit zusammenhängt, dass er gleich zu Beginn der Geschichte von einem Vampir gebissen wird. Dadurch erhält unser Hauptprotagonist jedoch neue Fähigkeiten, die er während des Spiels ausbauen kann. Hin und wieder trifft er nämlich auf Opfergaben, welche die Untergebenen von Lazarus ihren Herrn widmen. Wenn Jericho auf solche Leichen trifft, hat er die Möglichkeit, die Seele des Opfers zu befreien, was gleichgestellt ist mit einer guten Tat, oder aber er entscheidet sich für eine böse Tat und saugt dem Opfer das Blut aus. Im Verlauf des Spiels weiten sich so die guten oder eben die bösen Fähigkeiten, je nachdem wie ihr euch entscheidet, aus. Die Spezialfähigkeiten werden dem Abtrünnigen besonders in brenzligen Situationen nutzen. Wenn die Power-Anzeige erstmal voll ist, kann Jericho eine Spezialfähigkeit ausführen. Mit der schwarzen Taste könnt ihr entscheiden, welchen Move ihr ausführen wollt und aktiviert ihn dann mit der weissen Taste. Vom Blutrausch, wo ihr über stärkere Nahkampfangriffe verfügt, über die Silberkugel, in welcher eure Schüsse effektiver werden, bis hin zum Bloodshield, welches gegnerische Schüsse abwehrt, ist alles vorhanden, was im Kampf nützlich sein kann. Ihr habt richtig gelesen! Die blöden Skelette schiessen nämlich manchmal auch zurück. Wem das Ganze zu viel wird, der kann den Schwierigkeitsgrad neu einstellen. Dies ist jederzeit möglich und schafft Raum für einige Versuche. Auch die Speicherpunkte sind grösstenteils fair gesetzt worden und vermeiden grösseren Frust.

Darkwatch
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris

Darkwatch


Darkwatch


Darkwatch


Darkwatch


Can Baris am 07 Okt 2005 @ 09:39
oczko1 Kommentar verfassen