GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dead or Alive - Ultimate: Review

  XBOX 

Dead or Alive ist wieder zurück! Mit dem neuesten Titel der berühmten Prügelserie

Dead or Alive

wird der bahnbrechende erste Teil zurückgebracht. Dazu ist auch noch ein Remake zu Dead or Alive 2 mit von der Partie, welches komplett überarbeitet wurde und nun mit edelster Grafik vor sich hin strotzt. Beat`em Up-Fans bleibt eigentlich nur das Weiterlesen...



Gameplay

Bevor wir zum Remake von Dead or Alive 2 kommen, soll zuerst der erste Teil, welcher auf einer separaten Disc zu finden ist, näher beleuchtet werden. Dead or Alive kam im Jahre 1997 für den SEGA Saturn auf den Markt und schlug ein wie eine Bombe. Die für die damaligen Verhältnisse bombastische Grafik und das lockere sowie fesselnde Gameplay begeisterte Prügelfans auf der ganzen Welt. Die Version, welche in Dead or Alive Ultimate zu finden ist, unterscheidet sich von der Originalversion nur minimal. Die Grafik wurde nur etwas aufpoliert, doch das gesamte Feeling bleibt originaltreu. Im Hauptmenü kann der Spieler zwischen mehreren Modi, wie zum Beispiel Arcade, Time Attack, Versus, oder Survival, auswählen. Was die genauen Inhalte der Modi sind, wird nachher erläutert, da diese Modi auch in Dead or Alive Ultimate 2 zu finden sind. Besonders lobenswert ist, dass man nicht nur den zweiten Teil online spielen, sondern sich auch im Erstling virtuell die Köpfe einschlagen kann.

Die Kämpferauswahl ist bei Dead or Alive natürlich noch etwas gering, doch die Hauptfiguren, welche auch in den nächsten Teilen mit von der Partie sein werden, sind schon hier vorzufinden. So kämpfen zum Beispiel der Ninja Ryu Hayabusa, einigen bekannt von Ninja Gaiden, oder auch der Opa Geng Fu und die schöne Tina um die Krone der Kombattanten. Auch der wendige Jann Lee ist beim ersten Teil schon mit dabei und macht in technischer Hinsicht fast den besten Eindruck. Seine Bewegungen sehen nämlich auch noch für die heutigen Verhältnisse sehr gut aus.

Nun aber ein paar Worte zu Dead or Alive Ultimate 2, dem Remake des zweiten Teils. Nach einem sehr ausgedehnten und spannendem Intro gelangt der Spieler in das Hauptmenü, in welchem er zwischen acht verschiedenen Modi auswählen kann:

  • Story


  • Wie in jedem Dead or Alive findet sich natürlich auch hier der altbekannte Story-Modus. Dieser ist besonders für Fans der Serie von grosser Bedeutung, da bis anhin offene Fragen beantwortet werden. So erfährt der Spieler schon im Intro etwas über die schöne Ayane, um welche sich auch im Spiel einiges drehen wird. Insgesamt stehen euch zwölf verschiedene Kombattanten zur Auswahl. Habt ihr den ganzen Story-Modus mit einem Charakter erfolgreich abgeschlossen, gibt es als Belohnung ein neues Kostüm für den jeweiligen Charakter, welches in manchen Fällen ausgesprochen originell ausfällt.

  • Time Attack


  • Wenn ihr glaubt, dass niemand so schnell mit den Gegnern fertig werden kann wie ihr, solltet ihr unbedingt den Time-Attack näher anschauen. Unter enormen Zeitdruck zählt hier nämlich jeder Schlag und jede Sekunde, um schlussendlich bei den Highscores ganz weit oben mitspielen zu können. Damit ihr hier auch nur annäherungsweise bestehen könnt, solltet ihr vorerst einige Trainingsstunden absolvieren und einschlägige und effektive Kombinationen üben und einprägen.

    Dead or Alive - Ultimate
    Game-Facts

    Game-Abo
     Was ist das?


    Admin

    Dead-or-Alive---Ultimate


    Dead-or-Alive---Ultimate


    Dead-or-Alive---Ultimate


    Dead-or-Alive---Ultimate


    Admin am 12 Mrz 2005 @ 16:40
    Kaufen
    oczko1 Kommentar verfassen