GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Disney Infinity 2.0 - Marvel Super Heroes: Review

  XBOX 360 

Bereits ein Jahr nach dem Debüt von Disney Infinity serviert uns das Team von Avalanche Software den offiziellen Nachfolger. Wir waren natürlich gespannt, ob die Entwickler aus den kleinen Fehlern der ersten Episode gelernt haben.

Superhelden an die Front

Wir erinnern uns: Im vergangenen Jahr hatte der Publisher Disney Interactive mit dem Sandbox-Spiel Disney Infinity zum grossen Angriff auf die Konkurrenz in Form der Skylanders-Marke geblasen. Zum Sieg hat es damals nicht ganz gereicht, was an gleich mehreren kleinen Macken lag. Doch Disney sowie die zuständigen Entwickler von Avalanche Software lassen sich nicht unterkriegen - im Gegenteil. Sie haben die durchaus erfolgreiche Formel genommen und diese mit - im wahrsten Sinne des Wortes - heldenhaften Inhalten ergänzt. Denn wie es der Name des Spiels bereits erahnen lässt, dreht sich diesmal alles um die aus zahlreichen Comics sowie den jüngsten Hollywood-Verfilmungen bekannten Superhelden des Marvel-Universums.

Sprich: Im Gegensatz zum Vorgänger, wo ihr euch durch bekannte Disney-Filmwelten wie zum Beispiel "Die Unglaublichen", "Monster Uni" und "Fluch der Karibik" gekämpft habt, schlüpft ihr diesmal in die Rollen solcher Heroen wie Iron Man, Hulk und Spider-Man. Als Schauplätze dienen jeweils thematisch passende Spielwelten - auch Playsets genannt -, darunter von den Avengers oder den Guardians of the Galaxy. Erstere ist ebenso im Starter-Paket von Disney Infinity 2.0 enthalten wie die drei Spielfiguren Black Widow, Iron Man und Thor. Somit führen euch eure ersten Streifzüge - wie auch im gleichnamigen Avengers-Film - durch die Häuserschluchten von New York, wo ihr dem Bösewicht Loki das Handwerk legen müsst.


Neben zahlreichen Kämpfen mitsamt den Superheldenfertigkeiten erwarten euch noch einige andere Aufgaben in dem Avengers-Playset. Dabei mussten wir erfreulicherweise feststellen, dass die Entwickler den zuvor recht niedrigen Schwierigkeitsgrad etwas angezogen haben, so dass auch etwas erfahrenere Spieler ein bisschen mehr gefordert werden. Zwar steht noch immer ein jüngeres Zielpublikum im Fokus von Disney Interactive, doch kinderleicht ist das Spielgeschehen nicht mehr. Doch so unterhaltsam die Missionen auch für sich gesehen sein mögen, so haben sich die Aufgaben nach unserem Geschmack etwas zu oft beziehungsweise zu schnell wiederholt. Ein gewisses Gefühl der Eintönigkeit bleibt dabei leider nicht aus. Ausserdem gibt es in der Tat nur ein Playset im Starter-Paket - im Vorgänger waren es derer noch drei. Aufgrund der geringen Spielzeit von maximal fünf bis sechs Stunden ist der Umfang demnach nicht sonderlich üppig.

Aber es gibt einen erfreulichen Ausgleich für dieses Manko: Da gleich drei Figuren aus demselben Playset im Starter-Paket stecken, könnt ihr umgehend mit einem Freund in den kooperativen Mehrspielermodus einsteigen. Im Vorgänger musstet ihr zu diesem Zweck erst noch eine zusätzliche Figur kaufen, da nur Charaktere aus demselben Set kooperativ spielen können. Figuren aus Disney Infinity 1.0 dürft ihr übrigens übernehmen.

Disney Infinity 2.0 - Marvel Super Heroes
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Andre Linken

Andre Linken am 06 Okt 2014 @ 18:14
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen