GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

ESPN NBA 2K5: Review

  XBOX 

Nachdem der virtuelle Basketballer in EA`s gelungenem, aber nicht rundum perfektem,

NBA Live 2005

auf Punktejagd gehen konnte, kontert nun Sega mit

NBA 2K5

. Wer diese Partie für sich entscheidet, und wo die Stärken beziehungsweise Schwächen des neuesten NBA 2K-Ablegers sind, das haben wir für euch herausgefunden.



Gameplay

Im Hauptmenü angekommen, stehen dem Spieler verschiedenste Modi zur Auswahl. Da wäre neben einem schnellen Freundschaftsspiel und dem Saison-Modus der verbesserte und vielversprechende Modus 24/7. Hier muss der Spieler, getreu dem Prinzip von NBA Street Vol. 2, einen eigenen Akteur kreieren und ihn dann stetig aufbessern, um die Courts erobern zu können. Dabei geht es sehr abwechslungsreich zu und her, so dass bei den zwar kleinen aber sehr unterhaltsamen Wettkämpfen nie Langeweile entsteht. Mal müsst ihr verhindern, dass eine Bombe, welche als Ball fungiert, nach Ablauf einer halben Minute in euren Händen bleibt, ein anderes Mal gilt es mit einem überdimensionalen Ball möglichst schnell auf elf Punkte zu gelangen. Dies klingt nun nach Arcade-Basketball und wenig nach realistischem Basketball, doch man sollte sich nicht täuschen lassen! Die Bewegungen der Spieler bleiben nämlich auch bei diesen verrückten Spielen stets realistisch und die Physik der verschiedenen Balltypen weiss zu überzeugen. Anfangs könnt ihr natürlich noch nicht jedes Spielfeld besteigen. Erst wenn ihr genügen Respektpunkte und Telefonnummern von anderen, vorerst recht unbekannten NBA-Spielern, erhalten habt, gibt es mehr. Wenn ihr soweit seid, könnt ihr am Flughafen auch andere Gebiete ausserhalb von Nordamerika erobern. In einem separaten Trainingsmenü kann der Spieler sein virtuelles Ebenbild auch kräftig verbessern, sei es in den Disziplinen Freiwurf, Verteidigung oder Offensive. Nach und nach schaltet ihr beim 24/7-Modus auch Modi frei, die ihr dann nachher mit bis zu vier Leuten spielen könnt.

Im Modus Association schlüpft der Zocker in die Rolle eines NBA-Managers und versucht ein legendäres Team aufzubauen. Egal ob Coaching, Vertragshandlungen oder Spielertraining, ihr seid für alles verantwortlich. Danach geht es natürlich aufs Spielfeld, wobei ihr auswählen könnt, ob ihr das Spiel simulieren lassen, spielen oder coachen wollt. Wenn man bedenkt, dass eine volle Saison 82 Spiele plus noch die Playoffs umfasst, geht es doch eine Weile bis man sich mit einigen Championships rühmen darf.

Wer keine Lust auf den standardisierten NBA-Basketball hat, kann sich im Street-Modus austoben. Hier treten immer zwei Teams auf Freiplätzen gegeneinander an, deren Line-Ups ihr selber erstellen dürft. So kommt es zu packenden Streetball-Duellen zwischen Legenden wie Bill Russell und Wilt Chamberlain, oder Magic Johnson gegen Larry Bird. Auch die Anzahl der Spieler kann vor dem Duell ausgewählt werden. Die Courts sind dabei nicht irgendwelche 08/15-Plätze, sondern legendäre Schauplätze wie der 'Rucker Park' in New York oder 'The Cage' in Chicago. Ausserdem kann der Spieler noch auswählen, ob er gerne Full-Court, sprich auf dem ganzen Feld, oder nur ein 2 on 2, oder 3 on 3 auf dem Halbfeld spielen will. Zu guter Letzt kann man sich auch im Eins gegen Eins behaupten und dem Opponenten zeigen, wo der Hammer hängt.

ESPN NBA 2K5
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

ESPN-NBA-2K5


ESPN-NBA-2K5


ESPN-NBA-2K5


ESPN-NBA-2K5


Admin am 12 Mrz 2005 @ 16:28
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen