GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

FIFA Football 2005: Review

  XBOX 


Im letzten Jahr schaffte es die FIFA Serie nicht, uns auf der Xbox zu verzaubern. Das Spielgeschehen klar auf Arcade getrimmt, war für simulationsbegeisterte Fussballfreunde langweilig geworden. Lediglich in Sachen Präsentation und Multiplayer konnte FIFA 2004 punkten. Glück im Unglück: Da der grösste Konkurrent auf der Xbox nicht veröffentlicht wurde, konnte das Spiel sich dennoch als bestes Fussballspiel des Jahres feiern lassen. Doch in diesem Jahr kommt alles anders...

Alles kommt anders? Nun, beim Spieleinstieg erscheint FIFA 2005 zunächst wie ein Klon des letzten Jahres. Dank satter FIFA-Lizenz erstrahlen erneut hunderte realer Vereinslogos der europäischen Ligen auf dem Bildschirm, für ausreichend Identifikation mit dem Lieblingsverein ist demnach erneut gesorgt. Zudem ähneln viele Spieler und Schiedsrichter ihren realen Vorbildern sehr. Die optische Präsentation erreicht auch in diesem Jahr wieder ein tolles Niveau. Die Rasenflächen erscheinen aber deutlich authentischer, Animationen der Spieler ein Stück geschmeidiger - es sind die Kleinigkeiten, die das Auge zu Beginn erfreuen. Denn wenn ein Spieler wie Ronaldo den Ball zärtlich streichelt und ihn um den gegnerischen Abwehrspieler herumdreht, um dann einen satten Vollspannschuss in den Winkel zu setzen, hüpft das Fanherz ein Stück höher. Die vorhandenen Stadien gleichen ihren Vorbildern bis auf den letzten Sitzplatz, jedoch erscheinen die Zuschauer erneut als platte Masse, was angesichts der sonstigen Schönheit des Spiels sehr bedauerlich ist und sich vor allem auf kleineren Fussballplätzen in den zweiten Ligen negativ bemerkbar macht.

Foul! Foul! Gelbe Karte für EA Sports!

Doch wird die grafische Schönheit ohnehin sofort mit einer unfairen Sound-Blutgrätsche übel zu Fall gebracht. Eine klare Tätlichkeit begeht EA Sports mit akustischen Problemen, die auch in diesem Jahr wieder auftreten. Wenn Juventus Turin gegen den AC Parma spielt, ist es nicht besonders realistisch, dass die Fans begeistert 'Ruhrpott!' rufen. Das passt eindeutig besser zu Rot-Weiss Essen, Borussia Dortmund oder zum VfL Bochum. Die Kommentatoren werden spätestens nach drei Spielen abgeschaltet, damit man sich in Ruhe auf das Spiel konzentrieren kann. Unpassende und langweilige Kommentare sorgen sonst für viel Frust. Die Krone der schlechten Umsetzung setzt sich EA Sports aber bei der Aussprache einiger Fussballstars auf. Wenn ich bei Jan Koller ein langgezogenes 'Kohler' höre, dreht sich mir der Fanmagen um. Zu guter Letzt enttäuscht auch die musikalische Untermalung. Klar ist es Geschmackssache, ob man lieber Rock oder Pop im Menü hören möchte. Aber Hip-Hop Songs im Menü und bei den Wiederholungen? Solche Klänge erwartet man doch eher in der NBA-Serie, wenn die Punktejagd unter den Körben ans Gamepad lockt.

Doch nach der gelben Karte für das 'Sound-Foul' besinnt sich FIFA 2005 und zeigt guten Willen, erneut das stärkste Fussballspiel auf der Xbox zu werden. Und welche angenehme Überraschung: Vom langweiligen Arcadekick aus dem letzten Jahr ist nicht mehr viel übrig geblieben, das Spielgefühl ist erfrischend anders. Auf dem Platz geht es erheblich gemächlicher zu, was sich positiv auf den Spielaufbau auswirkt. Die Spieler sind keine Konditionswunder mit eingebauter Ballsicherheit mehr und verstolpern jetzt auch mal den einen oder anderen Ball. Flache Pässe in die Tiefe haben an Bedeutung gewonnen, Flankenläufe sind endlich wieder schwieriger anzusetzen.



Das First-Touch-System erweitert die Steuerung um eine sinnvolle Option: Vor der Ballannahme könnt ihr jetzt eine Laufrichtung mit einer Körpertäuschung anbringen, so zieht euer Stürmer dann mit einer eleganten Finte am Gegenspieler vorbei. Auch während eines direkten Zweikampfes hilft euch die Steuerung per rechtem Stick eine Körpertäuschung anzubringen, oder den Ball ein Stück vorzulegen, um ihn dann mit einem Sprint wieder zu erlaufen. Doch letztlich braucht ihr diese Option im Spiel gegen den PC eigentlich gar nicht zu benutzen, sie gewinnt erst im Kampf gegen menschliche Gegner an Bedeutung. Kleiner Makel der Steuerung: In den Dribblings gelingen die Finten und Ballvorlagen selten punktgenau, was sich im Multiplayerspiel schnell negativ bemerkbar macht, dass der Ballverlust so vorprogrammiert ist.

Positiv: Der Ball ist auch diesmal rund!

Ein wenig zynisch klingt diese Überschrift schon, doch letztlich trifft sie des Pudels Kern. Wer einmal Pro Evolution Soccer 4 auf der PS 2 gespielt hat, wird in FIFA sofort einen grossen Makel ausmachen: Die unbefriedigende Ballphysik. Das Verhalten des runden Leders wirkt nicht wirklichkeitsnah. Gerne hätte ich als Torwart einen derart 'leichten' Ball mit den Fäusten abgewehrt. Andererseits ziehen die Stürmer aus 25 Metern immer noch satte 'Tor des Monats' Hammerschüsse ab, die ihresgleichen im internationalen Fussball suchen. Zwar war dies in der Vorgängerversion erheblich schlimmer und auch Kopfbälle aus 18 Metern finden nun nicht mehr so leicht den Weg in den gegnerischen Kasten, dennoch ist hier erhebliches Verbesserungspotential vorhanden. Standardsituationen blieben gegenüber FIFA 2004 unverändert. Erneut finden sich speziell Freistösse aus etwa 20 bis 30 Metern viel zu leicht ihr Ziel, auch in höheren Schwierigkeitsgraden. Hat man den Rhythmus erst einmal gefunden, zappeln locker zwei von drei Standardsituationen im Tornetz, eine deutlich zu hohe Quote! Bei Eckbällen kommt es lediglich auf einen Dreikampf zwischen einem Verteidiger, dem Stürmer und gegebenenfalls dem Torwart an, viel zu wenig Dynamik und Bewegung im Strafraum!

Offensiv habt ihr je nach gewählter Strategie mehrere Möglichkeiten zum Torerfolg zu kommen. Lange Flachpässe öffnen das Spiel speziell im 4-3-3 System bestens und lassen zudem auch Flankenläufe noch als Option offen. Miserabel sind die hohen Steilpässe, welche auf halbem Wege in der Luft verhungern und somit leicht von der Abwehr abgefangen werden. Viel Dynamik geht dem Spiel damit verloren und das Kurzpassspiel gewinnt aufgrund dieser Tatsache erneut an Bedeutung.

FIFA Football 2005
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

FIFA-Football-2005


FIFA-Football-2005


FIFA-Football-2005


FIFA-Football-2005


Admin am 12 Mrz 2005 @ 16:09
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen