GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Forza Motorsport 4: Review

  XBOX 360 

Es ist der Kampf der Titanen. Der Kampf um die Vorherrschaft im Rennspielsektor. Der Kampf um das beste Konsolenrennspiel. Der Kampf um das beste Online-Vergnügen. Es ist der Kampf zwischen Gran Turismo aus dem Hause Polyphony Digital, und Forza Motorsport von den Turn 10-Jungs. Beide Serien wetteifern seit Jahren um die Pole Position, beide wollen zuoberst auf dem Siegertreppchen stehen. Einfach ist der Kampf für keinen der beiden. Warum aber Forza Motorsport 4 seinem Konkurrenten Gran Turismo 5 gefährlich nahe auf die Pelle rückt, ihn vielleicht sogar überholt, das lest ihr in diesem Test.

Schluck Staub!

Wir befinden uns in einem geradezu epischen Rennen. Die Konkurrenz besteht aus hochmodernen Porsches und Corvettes, die nur so auf dem Asphalt zu kleben scheinen. Aus jeder Kurve beschleunigen sie hinaus, als wären sie Raumschiffe, die den Jupiter im richtigen Winkel angeflogen haben und dann dank der Schwerkraft mit gewaltigem Schub von ihm weggeschleudert werden. Und wir sitzen in einer 1970er-Chevrolet Chevelle SS-454, einem 7,6 Liter umfassenden Hubraummonster und einer Heckschleuder sondergleichen. Wir befinden uns praktisch im Dauerdrift. Dem mächtigen Vortrieb sei Dank - 648 PS und ein Drehmoment von satten 835 Newtonmetern entlockten wir dem Aggregat - hängen wir uns aber wie Sekundenkleber an die beiden Bleifussakrobaten vor uns. Die letzte Kurve naht, per Handbremsdrift ziehen wir an der Innenseite des Zweitplatzierten vorbei und rasen über die Zielgerade auf die rettende Ziellinie zu. Ob wir auch den Erstplatzierten noch einholen können?



Szenenwechsel. Wir befinden uns im aufgeräumten, optisch aber ansprechenden Hauptmenü des Spiels und können uns, wir haben die Qual der Wahl, nur schwerlich entscheiden, was wir als Nächstes anstellen wollen. Wollen wir weiter die Karriereleiter emporklettern, uns in den umfang- und abwechslungsreichen Veranstaltungsmodus begeben, online die Bestzeiten und somit die Geister unserer Freunde schlagen, Autos ersteigern oder gar einen eigenen Club gründen? Forza Motorsport 4 bietet in der Tat viel, um die Motivation über einen langen, langen Zeitraum aufrechtzuerhalten. Und wieder einmal sind es die Community-Features, die bei Forza besonders herausstechen und den Titel von der ebenfalls starken Konkurrenz abheben. Es ist eine Freude zu sehen, wie Turn 10 den eigenen Weg konsequent weiterverfolgt und nicht etwa versucht hat, Bestehendes von der Konkurrenz zu kopieren.

Welttournee und Veranstaltungen

Worüber also wollen wir zuerst schreiben? Fangen wir ganz einfach mit einem der zentralen Elemente von Forza 4 an - der Welttournee des Einzelspielermodus. Ganz traditionell wird der Spieler zuerst in eine lahme Ente mit kümmerlichem Vierzylinder und Auspuff mit Wiener-Würstchen-Durchmesser gesteckt. Solche Autos fährt man nicht, die schiebt man. Aber auch solche Karren haben einen Grenzbereich, den wir sie haben spüren lassen. Schon nach wenigen Rennen stiegen wir in unserer Fahrerstufe und in der Herstelleraffinität auf, was mit zusätzlichen Credits und Verbilligungen bei Tuning-Teilen belohnt wird. Schon bald wurde aus unserer kleinen Rennflunder ein für normale Strassenverhältnisse ernst zu nehmender Gegner. Doch spätestens nach Abschluss der ersten Rennserie gelüstete es uns nach mehr Power. Nach mehr Hubraum und nach mehr Gummi, den man auf dem Asphalt liegen lassen kann.

Im Autohaus seine sauer verdienten Credits auszugeben, ist allerdings nicht der einzige Weg, um an schickere Karossen zu kommen. Nach jedem Stufenaufstieg werdet ihr nicht nur mit einem, sondern gleich mit einer Auswahl von Autos belohnt, von denen ihr euch dann das hübscheste aussuchen könnt. Es ist dann fast so, als würde man an einen Baum im Wald pinkeln. Instinktiv sucht man sich den richtigen aus. Der ist es, oder keiner! Genau so verhält es sich auch bei der Auswahl des Autos nach dem Stufenaufstieg. Das motiviert. Motivierend ist auch, dass es verhältnismässig zügig vorwärts geht in der Welttournee. Das mag zwar einerseits mit der vor allem zu Beginn etwas zu leicht eingestellten Gegner-KI zusammenhängen, andererseits aber auch mit dem Verdienen von Credits.

Forza Motorsport 4
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Andy Wyss


Forza-Motorsport-4


Forza-Motorsport-4


Forza-Motorsport-4


Forza-Motorsport-4


Andy Wyss am 17 Okt 2011 @ 20:17
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen