GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Ghost Recon - Advanced Warfighter 2: Review

  XBOX 360 

Nachdem die Ghosts in Mexiko den US-Präsidenten aus den Händen fieser Rebellen gerettet und einen Anschlag auf die Vereinigten Staaten verhindert haben, hätten sich Scott Mitchell und seine Jungs eine Pause und etwas Erholung redlich verdient. Doch leider bleibt ihnen keine Zeit, sich auf die faule Haut zu legen, denn unglücklicherweise geben die mexikanischen Aufständischen nicht auf und drohen einen nuklearen Angriff auf US-amerikanischen Boden zu verüben. Da eine militärische Intervention aus diplomatischen Gründen nicht in Frage kommt, müssen die Ghosts erneut möglichst unauffällig eingreifen und für Ruhe im grenznahen Kriegsgebiet sorgen. Erneut übernehmt ihr als Spieler die Kontrolle über den Ghost-Leader Scott Mitchell und bestreitet spannende und actiongeladene Einsätze.

Entsichern und Nachladen!

Wie schon im Vorgänger werden in Ghost Recon Advanced Warfighter 2 all diejenigen mit dem virtuellen Ableben bestraft, welche gerne mit der Hammerschlag-Methode vorgehen. Wer nicht stets nach einer Deckungsmöglichkeit Ausschau hält und taktisch vorgeht, wird im Nu mit Blei angereichert und muss einen neuen Versuch starten. Bevor euch das Spiel aber ins Kampfgetümmel im Mexiko der nahen Zukunft schickt, werdet ihr in einem umfassenden Tutorial mit der komplexen Steuerung vertraut gemacht. Sämtliche Knöpfe, Schalter und Ministicks wurden mit allen möglichen Funktionen belegt und verlangen euch ganz schön etwas ab. Zu den bereits aus dem ersten Teil bekannten Features haben die Entwickler auch noch die eine oder andere neue Hilfe ausgedacht. So könnt ihr jetzt mit Hilfe des Cross Com 2.0 durch die Helmkamera eurer Mitstreiter und Unterstützungseinheiten sehen und ihnen aus dieser Perspektive Befehle geben. Zudem gewinnt ihr so einen viel besseren Überblick über das Schlachtfeld. Des Weiteren könnt ihr die Aufklärungsdrohne jetzt direkt steuern und im Vollbildmodus nach versteckten Feinden spähen. Die gesammelten Daten, wie erspähte Feinde oder Fahrzeuge werden sofort auf euer eigenes HUD (Head-Up-Display) übertragen.

Damit ihr im Kampf gegen die Rebellen überhaupt eine Chance habt, werdet ihr fast immer von euren drei Kollegen begleitet, denen ihr indirekt Befehle erteilen könnt. Ihr könnt nicht nur Richtungskommandos aussprechen, sondern euren Mitstreitern auch Anweisungen geben, wie sie sich bei Feindkontakt zu verhalten haben. So könnt ihr den Feind umzingeln und von mehreren Seiten angreifen. Besonders störende Gegner könnt ihr markieren, damit sich eure Kameraden dieser als erstes entledigen. Manchmal dürft ihr sogar zwei Teams befehligen, was taktisch zusätzliche Möglichkeiten eröffnet. Dadurch wird der Kampf zum Teil etwas hektisch, da ihr ständig zwischen den Unterstützungseinheiten hin und her schalten müsst.

Ghost Recon - Advanced Warfighter 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Sebastian Fahrni

Tags:
GRAW

Ghost-Recon---Advanced-Warfighter-2


Ghost-Recon---Advanced-Warfighter-2


Ghost-Recon---Advanced-Warfighter-2


Ghost-Recon---Advanced-Warfighter-2


Sebastian Fahrni am 26 Mrz 2007 @ 20:07
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen