GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Halo 3: Review

  XBOX 360 

Die Wartezeit schien unerträglich. Geduldsspiele mussten immer wieder neu durchlebt werden, damit sich die Nerven in Zaum hielten. Seit dieser Woche hat das Warten aber ein jähes Ende gefunden. Es ist nämlich da: Halo 3. Der mit vielen Vorschusslorbeeren bedachte letzte Teil der epischen Serie soll die Fangemeinschaft in Verzückung bringen und nebenbei noch den Genrethron erklimmen. Ob Halo 3 die hohen Erwartungen erfüllen kann, lest ihr bei uns!

Master Chief als letzte Hoffnung

Um die Menschheit steht es im Jahre 2552 schlecht. Sehr schlecht sogar. Nebst der ausserirdischen Allianz, die seit Jahren im Krieg mit der Menschheit steht, bedroht eine altbekannte Parasitenart die Galaxien: die Flood. Als wäre dies noch nicht Unheil genug, droht die elipsenförmige Welt, besser bekannt als Halo, vernichtet zu werden. Dies, weil die Allianz die Ringwelt quasi als Waffe benutzt, um alles (böse) intelligente Leben auszulöschen, das die Flood durch ihre parasitäre Wirkung bei ihren Wirten hervorgebracht hat. Der Master Chief alias Spartan 117 - der letzte Soldat der legendären SPARTAN II-Generation - ist die letzte Hoffnung der Menschheit in diesem schier aussichtslosen Kampf. Zusammen mit den Elites, die den Master Chief bei seinen Missionen begleiten, soll der Spartan 117 Cortana, die am weitesten entwickelte KI des ehemaligen Raumschiffes Pillar of Autumn, retten.

Halo 3 Bild

Auf in den Kampf!

Bevor wir auf den umfangreichen Multiplayer zu sprechen kommen, soll zunächst der Einzelspielermodus näher vorgestellt werden. Zu Beginn werdet ihr - natürlich in der Rolle des Master Chief - von einer Gruppe Elite-Soldaten entdeckt. Nach einer kurzen Lagebesprechung zieht ihr gemeinsam mit ihnen durch tropische Wälder und stosst dabei auf Kreaturen der feindlichen Allianz. Diese sind neuerdings mit einer besseren KI gesegnet. So gehen die Gegner schnell in Deckung und überraschen euch ab und zu auch mal mit einem Angriff. Jedoch kann die Gegner-KI im heutigen Zeitalter der virtuellen Intelligenzen nicht besonders hervorstechen.

Die Waffenauswahl fällt im direkten Vergleich mit dem zweiten Teil sehr ähnlich aus. Ihr könnt wiederum maximal zwei Waffen bei euch tragen und eine begrenzte Anzahl von Granaten. Das Arsenal reicht dabei von einfachen Pistolen über Maschinengewehre bis hin zu mächtigen Raketenwerfern. Zählt man die Waffen der Allianz hinzu, stehen euch so insgesamt 16 Ballermänner zur Verfügung. Eine Neuerung ist, dass ihr stationäre Geschütze aus ihrer Halterung herausreissen und damit mobil nutzen könnt. Das Geschütz bietet aber nur eine begrenzte Anzahl Munition und sollte daher schonend eingesetzt werden.

Zur Kampfausrüstung gehören nebst den bleihaltigen Flinten auch noch neun spezielle Items, welche im Ernstfall äusserst nützlich sind. Dazu gehört beispielsweise das Blasenschild, das eine Art kugelförmiger Schutzwall darstellt und jegliche feindliche Projektile abblockt. Auch von grossem Nutzen ist der Grav-Lift, welcher es ermöglicht, Personen und Fahrzeuge vertikal anzuheben. Apropos Fahrzeuge: Auch in Halo 3 spielen sie eine wichtige Rolle. Im Einzelspieler dienen sie als unentbehrliches Fortbewegungsmittel und werden teilweise auch eigenhändig von den CPU-Kameraden bedient.

Halo 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris


Halo-3


Halo-3


Halo-3


Halo-3


Can Baris am 30 Sep 2007 @ 20:26
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen