GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Halo: Review

  XBOX 


Endlich ist es soweit. Die Xbox ist in den hiesigen Gefilden auf den Markt gekommen. Wie wir euch schon beim NTSC-Test berichtet haben, ist

Halo

eines der absoluten Highlights von den neuen Spielen. Uns konnte vor allem die Grafik als auch die Spielbarkeit und die Motivation überzeugen. Die Grafik demonstriert praktisch allen Skeptikern wie gute Effekte auf der neuen Konsole möglich sind und fesselt sie ans Pad. Aber wie ist die PAL-Umsetzung gelungen? Kann man zufrieden sein?



Hintergrundgeschichte

Im Jahre 2552 steht die Erde kurz vor der Zerstörung durch die Covenants, einer Alienrasse, die den blauen Planeten zu erobern versucht. Der Plan der Menschheit: Ein Raumkreuzer soll irgendwohin in die weiten des Alls gesteuert werden und somit die Convenants von der Erde weglocken. Die Mission gelingt, nur wurde der Raumkreuzer in die Nähe des Planeten Halo gelenkt, und eben diese neuartige Ringwelt wollen die Aliens für sich haben - eine gefährliche Idee, denn auf diesem Planeten stehen Bauwerke, welche für das gesamte Universum das Ende bedeuten könnten. Eure Aufgabe besteht nun darin, die Menschheit und die gesamte Galaxie vor dem Untergang zu retten. Was sich zuerst noch nach einer 08/15 Story anhört, ändert sich ziemlich schnell nach den ersten Stunden spielen. Selten zuvor besass ein Actionspiel eine solch gute und durchdachte Story, welche darüber hinaus mit vielen Wendungen und Überraschungen aufwartet! Freunde werden Feinde und verzwickte Situationen en Masse...

Spielinhalt

Ihr startet zuerst allein in einem kleinen Raum, nachdem ihr als "Retter" aus eurem Eisschlaf aufgetaut wurdet. Zusammen mit ein paar vom Computer gesteuerten Mitstreitern in einer grossen Basis eure Mission. Ziel: Weg zur Rettungskapsel finden und euch durch die Massen von Alienhorden durchkämpfen. Dabei agieren eben diese Mitstreiter sehr geschickt. Sie verstecken sich hinter verschiedensten Gegenständen um schnell hervorzuschnellen und ein paar gezielte Schüsse auf die Convants abzugeben. Nur sind diese auch nicht blöd, besitzen gar zum Teil ein grosses blau schimmerndes Schild, hinter dem sie sich verstecken. Wenn man aber dennoch einen dieser Feinde erledigt hat, lässt er seine Waffe fallen. Als Spieler kann man sich diese schnappen, wobei anzumerken ist, dass man jeweils höchstens 2 Waffen gleichzeitig bei sich tragen darf, was doch ab und an einen gewissen Touch an Taktik hervorruft. Wenn man dann in der zweiten Mission endlich zum ersten mal auf dem Planeten Halo steht und die kleinen Widersacher, welche mit einem Flugzeug an den Kampfplatz transportiert worden sind, besiegt wurden, findet man bald einmal das erste Fahrzeug - der Jeep. Bungie hat sehr viele dieser Fahrzeuge ins Spiel implementiert und in den Levels plaziert, da der Spieler über keine (!!) Springfunktion verfügt. Der Grund laut Bungie ist, dass man so oft wies auch nur geht, diese Fahr/Flugzeuge benutzt - auch wieder aufgrund des Taktikflairs. Insgesamt darf man sich durch 10 verschiedene Levels unterschiedlichen Ausmasses kämpfen, wobei jedes einzelne frei zu spielen ist und man die Wahl zwischen 4 Schwierigkeitsgraden hat. Die Missionsziele reichen von Angriffen auf feindliche Basen, das Durchsuchen unterirdischer Laboratorien nach Alien-Technologien, die Rettung verwundeter Kameraden oder dem Diebstahl gegnerischer Fahrzeuge und Waffen bis hin zu Scharfschützen-Einsätzen gegen Covenant-Schergen, also ziemlich vielfältig.

Halo
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


Halo


Halo


Halo


Halo


Admin am 12 Mrz 2005 @ 15:41
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen