GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Harry Potter und der Feuerkelch: Review

  XBOX 

Und ewig grüsst der Murmelharry. Ach nee, das war ein anderer Film. Harry Potter verzaubert vor allem die Herzen zahlreicher Kinder. Doch auch immer mehr Erwachsene lesen die Abenteuer des jungen Magiers und seiner Freunde. Dem tragen Autorin Rowling und Electronic Arts Rechnung und lassen den Handlungsrahmen ihrer neuen Werke etwas düsterer erscheinen, als in den ersten drei Teilen.


Als Kandidat beim Trimagischen Turnier taucht Harry Potter auf. Eigentlich dürfen an diesem Zauberwettbewerb nur volljährige Schüler teilnehmen, doch der Feuerkelch spuckte Harrys Namen aus und macht ihn zum vierten Kandidaten, was bislang unüblich war. Ihr geht mit Harry und seinen beiden Freunden Ron und Hermine der Sache auf den Grund. Dabei entscheidet ihr euch vor jedem Level, welchen Charakter ihr direkt steuern wollt. Spielt ihr das Game zusammen mit weiteren Spielern, können diese die beiden anderen Charaktere übernehmen, für kooperativen Mehrspielerspass ist also gesorgt. Die drei Freunde agieren auf dem Bildschirm dann so, wie ihr es aus den Büchern und Filmen kennt: Sie arbeiteten stets zusammen, kombinieren ihre Fähigkeiten und stellen sich der Gefahr gemeinsam entgegen.

So lassen sie einen schwergewichtigen Stein kurzerhand schweben, öffnen schwer zugängliche Tore oder beseitigen heissen Dampf aus Leitungsrohren. Wenn ihr alleine spielt, reagiert die KI auf eure gesprochenen Zauber. In der Praxis heisst das, dass Hermine und Ron etwas dümmlich in der Ecke stehen und darauf warten, dass Harry endlich kapiert, mit welchem Zauber die Gruppe jetzt weiterkommen kann. Dies ändert sich aber auch nicht, wenn ihr an der gleichen Stelle mit Hermine unterwegs seid. Besser funktioniert die KI schon im Kampf, da sie nun eigenständig agiert und euch tatkräftig unterstützt. Gleichwohl machen auch die Kämpfe im Koop-Modus den meisten Spass.

Dabei kommen sowohl bekannte, als auch neue Sprüche zum Einsatz. Orchideus verwandelt Feinde in Blumen, Aqua Eructo lässt euren Zauberstab Wasser sprühen und Magicus Extremos verleiht der Gruppe zusätzliche Kräfte für einen begrenzten Zeitraum. Die altbekannten Harry Potter Zauberkräfte wie der Schwebezauber Wingdarium Leviosa oder Herbivicus sind aber auch wieder mit von der Partie. Diese Zauberkräfte könnt ihr aber auch wahrlich gut gebrauchen, denn Dornenwesen oder Salamander trachten euch penetrant nach dem Bildschirmleben.

Elf Level warten auf eure Entdeckung. Dabei hält sich die Reihenfolge schon an den Film, denn ihr beginnt euer Abenteuer bei der Flucht vor den so genannten Todessern bei der Quidditch-Weltmeisterschaft, erlebt aufregende Minuten im Verbotenen Wald und in der Meisterschule von Hogwarts. Auch eine Begegnung mit einem alten Widersacher von Harry habt ihr zu überstehen, doch wer das ist, wollen wir an dieser Stelle nicht verraten.

Harry Potter und der Feuerkelch
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Harry-Potter-und-der-Feuerkelch


Harry-Potter-und-der-Feuerkelch


Harry-Potter-und-der-Feuerkelch


Harry-Potter-und-der-Feuerkelch


Markus Grunow am 26 Nov 2005 @ 00:18
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen