GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Kameo: Review

  XBOX 360 

Was lange währt wird gut - meint man oft. Das von Rare entwickelte

Kameo

wurde ursprünglich für den GameCube angekündigt. Nach dem Kauf der Entwickler durch Microsoft wurde aus dem Spiel kurzerhand ein angekündigter Xbox-Titel, der vor einem Jahr plötzlich als Xbox360-Launchtitel genannt wurde. So lange man Zeit für das Konzept, die Grafik und den Spielinhalt hatte, so gut muss es doch werden - meint man oft! Ob´s stimmt, lest ihr in unserem Test.

Was bisher geschah

Trolle bringen bekanntlich nichts als Schwierigkeiten...

Vor langer Zeit, so sagen die Stammesältesten, waren sie willkommene Gäste im Reich der Elfen. Während andere Stämme jedoch die Führungsstärke Königs Salons und der Elfen anerkannten, verbreitete sich unter den Trollen immer stärker die Ansicht, dass man körperlicher Stärke und Aggression mehr Bedeutung zukommen sollte als all der Weisheit und Zauberei. Und so kam es, dass Thorn, der bei weitem Stärkste seiner Generation, in der Trollhierarchie schnell aufstieg und zum König der Trolle ernannt wurde.

Es konnte jedoch keiner ahnen, dass Thorn neben seiner massiven Körpergrösse auch einen wachen Verstand vorzuweisen hatte. Er zog aus dieser Fehleinschätzung seinen Nutzen und begann die anderen Stämme zu unterwerfen. König Solon hätte vielleicht erkennen können, was vorging, aber wie es das Schicksal wollte, war er gerade weit weg auf der traditionellen Suche der Elfenkönige - der Suche nach den Elementarkriegern, personifizierten Naturkräften, die den Elfen vor langer Zeit übergeben worden waren.

Seit der Zeit, als diese Krieger von einer höheren Macht ergriffen und in alle Winde zerstreut wurden, ist es die Pflicht der Elfen, sie zu suchen und in die Seiten des sagenumwobenen Buches Omnikons zurückzuholen. Salon war sogar noch entschlossener als die meisten Vorgänger, da er das Element der Gewalten geerbt hatte, welches seinem Träger die Fähigkeit verlieh, selbst die Gestalt der Elementarkrieger anzunehmen.

Salon kehrte rechtzeitig in sein Königreich zurück, um Thorns Machenschaften zu verhindern. Mit der Kraft der Krieger bezwang er den König der Trolle und verbannte sein verräterisches Volk ins Exil. Leider erwies sich dieser Tag nicht nur als Glückstag, denn im Schlachtgetümmel verschwand auch König Salon spurlos. Über sein Schicksal wurde noch viele Jahre spekuliert, doch niemand konnte mit Sicherheit sagen, was geschehen war.

Das Leben ging weiter, und die Herrschaft über das Königreich wurde von Salons Frau Theena und den verbliebenen Mitgliedern der Familie übernommen. Endlich herrschte wieder Frieden in den Stammesgebieten. Einige sagten zwar Thorn sei nicht getötet, sondern nur gebändigt worden. Diese Zweifel konnten das Volk aber nicht davon abhalten, wieder ihren alltäglichen Beschäftigungen nachzugehen.

Schliesslich richtete sich die Aufmerksamkeit auf Kameo und Kalus, die heranwachsenden Töchter der königlichen Elfenfamilie. Jeder im Königreich wusste, dass mit dem Erreichen des Erwachsenenalters eine der beiden Prinzessinnen Anspruch auf den Thron haben würde - und somit auch auf das Königreich und das Element der Gewalten, das einst die Elementarkrieger befehligte und Thorn zähmte.

Kameo
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Amstutz

Unendliche-Weiten
Unendliche Weiten

Greifer-der-Tiefe
Greifer der Tiefe

Das-K%c3%b6nigreich
Das Königreich

Chilla-an-der-Eiswand
Chilla an der Eiswand

Daniel Amstutz am 30 Nov 2005 @ 22:05
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen