GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Madden NFL 06 : Review

  XBOX 360 

EA Sports' Madden NFL ist die bis dato älteste Sportreihe von Electronic Arts. Bereits seit Jahren können die Titel Bestnoten bei den Tests einfahren und lange Zeit war die Madden-Reihe das Aushängeschild für neue Features, die später in anderen Titeln übernommen wurden. Nun steht mit der Xbox 360 die erste Konsole der nächsten Generation in den Läden. EA hat ordentlich auf den Putz gehauen und fleissig Werbung für High Definition-Gaming gemacht. Bei NBA Live 06 ging der Schuss scheinbar nach hinten los. Was also bringt uns

Madden NFL 06

für die 360?


Der erste Eindruck

Bereits kurz nach dem Start des Spiels wird klar, dass die Entwickler sich grosse Mühe dabei gegeben haben, das Spiel optisch ins richtige Licht zu rücken. Nach dem spannenden und gut inszenierten Intro landet ihr direkt im Hauptmenü, das schön aufgeräumt wirkt und euch blitzschnell zu jedem beliebigen Punkt bringt, auch wenn das Menü leider nicht ganz so cool ausfällt wie bei NBA Live 06. Aber wer möchte schon seine Zeit mit der Auswahl eines Spiels verbringen? Eben, keiner. Da bietet sich also der Punkt für ein schnelles Spiel an.

Auf dem Spielfeld angelangt, wird das heimische Team nun bestens von den Fans begrüsst. Selbige sehen im Übrigen inzwischen deutlich besser aus als bei den Vorgängern. Auch wenn ihr nicht mehr ganz so viel davon mitbekommt wie früher, denn die Hardcore-Fans der letzten Versionen sind leider nicht mehr mit dabei. Dafür ist jedoch klar erkennbar, dass die Jungs und Mädels auf den Tribünen keine öden Bitmapfiguren mehr sind. Die Spieler sind das zwar schon lange nicht mehr, doch auch die Jungs auf dem Platz sehen nun deutlich besser aus. Ihr könnt Falten in der Kleidung erkennen, ebenso wie die Muskulatur der Spieler. Vor allen Dingen sehen jedoch die Stadien jetzt wirklich beeindruckend aus. Jeder Veranstaltungsort wurde detailgetreu nachgebaut und versprüht eine Atmosphäre wie im echten Leben.

Tiefere Einblicke

Leider werdet ihr als Fan der Reihe auch schnell merken, dass manche Dinge im Spiel nicht mehr oder nur noch eingeschränkt möglich sind. Natürlich könnt ihr eure Verteidigung noch vor dem Snap anpassen, viel mehr als das Verschieben der eigenen Linien ist jedoch nicht möglich, mal abgesehen von den üblichen Audibles natürlich, dank denen ihr auch nach der Spielzugauswahl noch zu einer Reihe von vordefinierten Verteidigungsvarianten wechseln könnt. Nicht mehr möglich ist es jedoch, bestimmten Spielern Spezialanweisungen zu geben. Falls ihr also einen wirklich guten Verteidiger im Team habt, könnt ihr diesen nicht mehr direkt adressieren.

Ein absolutes Plus stellt dieses Jahr die neue Variante der Spielzugauswahl dar. Besonders in der Offensive findet ihr so schnell die passende Strategie. Neuerdings habt ihr zu jeder Zeit direkten Zugriff auf diverse Funktionen: Wie schon lange bekannt könnt ihr einfach John Madden fragen, was in dieser Situation sinnvoll wäre. Der Trainer steht euch nun ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite, womit gerade Anfänger nun also beste Voraussetzungen haben, passende Spielzüge zu lernen. Für die Fortgeschrittenen hat sich zum Glück auch einiges getan. Ihr könnt weiterhin nach Formation auswählen, oder direkt nach Spieltyp sortieren. Möchtet ihr einen schnellen Pass werfen? Oder ein bestimmtes Laufspiel? Kein Problem! Besonders interessant ist jedoch die Auswahl nach Schlüsselspielern. Habt ihr einen richtig heissen Wide Receiver, zu dem ihr unbedingt einen spektakulären Pass werfen wollt? Auch kein Problem. Wählt einfach den entsprechenden Recken aus und schon werden euch sämtliche Spielzüge angezeigt, in denen der gute Mann die Hauptrolle spielt. Dank dem neuen Playcalling-Menü habt ihr nun wirklich enorm viele taktische Möglichkeiten zur Verfügung.

Madden NFL 06
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Benjamin Boerner

Madden-NFL-06-


Madden-NFL-06-


Madden-NFL-06-


Madden-NFL-06-


Benjamin Boerner am 19 Dez 2005 @ 14:14
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen