GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Madden NFL 2010: Review

  XBOX 360 

Die erste Woche der NFL-Preseason ist vorbei und bereits gibt es einige interessante Geschichten rund um den eiförmigen Lederball: So hat der Star-Quarterback der New England Patriots, Tom Brady, sein erfolgreiches Comeback nach der einjährigen Verletzungspause gegeben und Ex-Sträfling Michael Vick hat überraschenderweise bei den Philadelphia Eagles unterschrieben. Zudem gibt sich Altlegende Brett Favre noch einmal die Ehre und läuft für eine Saison für die Minnesota Vikings auf. Was sich hingegen virtuell bei der Madden NFL-Serie verändert hat und ob die neueste Ausgabe tatsächlich die beste Footballsimulation aller Zeiten ist, lest ihr bei uns im Test der Xbox 360-Version.

Feelin' kinda Sunday

Die grössten Veränderungen im Vergleich zu Madden NFL 09 betreffen die Atmosphäre im Stadion sowie das verfeinerte Gameplay. Ziel von EA Sports war es, eine photorealistische Footballsimulation zu schaffen, welche den TV-Bildern vom Sonntag (für Laien: an diesem Wochentag finden praktisch alle NFL-Spiele statt) in nichts nachstehen soll. Dies wird durch mehrere Komponenten erreicht: Beginnend bei den Anfangssequenzen, welche Fans vor und im Stadion zeigen, über die Halbzeitshow bis hin zu den Schiedsrichtern, welche bei kritischen Situationen zunächst miteinander diskutieren und dann entscheiden. Falls das First Down nur knapp erreicht wurde, kommt die Chain Gang auf das Spielfeld und misst exakt nach, ob die erforderlichen Yards erreicht wurden. Damit steigt unweigerlich die Authentizität auf dem Feld.

In Sachen Gameplay werden Madden-Fans schnell die Neuerungen erkennen: Das Tempo der NFL-Spieler ist klar zurückgeschraubt worden, was dazu führt, dass euer Quarterback mehr Zeit hat, um sich seinen Receiver zu suchen. Eine von EA Sports häufig beworbene spielerische Verfeinerung ist die Pro-Tak-Technologie, welche es erlaubt, mit mehreren Spielern den Ballträger zu stoppen. Dadurch entstehen teilweise regelrechte Menschenhaufen von über acht Spielern, die sich ins Getümmel schmeissen. Falls dadurch ein Fumble, also ein freier Ball, resultiert, kommt erneut ein neues Feature zum Einsatz: Durch Hämmern der angezeigten Tasten kämpft ihr bis zum Schiedsrichterpfiff um den Football. Eine letzte Neuerung ist die beschleunigte Zeit: Nach einem Angriff habt ihr bekanntlich 40 Sekunden Zeit für euren nächsten Spielzug. Sobald ihr eine neue Taktik ausgewählt habt, werden euch automatisch 15 Sekunden von der Uhr abgezogen, sodass ihr in der Regel nur noch etwas über 10 Sekunden Zeit habt, um den Spielzug zu starten. Endlose Audibles an der Line of Scrimmage gehören damit der Vergangenheit an. Wer das Gameplay von Madden NFL 09 jedoch vergöttert, kann bei den Spieloptionen alle neuen Features ausschalten und das normale Spieltempo auswählen.

Choose your team

Wie in den Vorgängern ist auch bei Madden NFL 10 der Franchise-Modus das Herzstück des Spiels. Nachdem ihr euren Verein - ihr könnt übrigens auch mehrere Teams auswählen - bestimmt habt, geht es mit der Preseason los: Rookies müssen sorgfältig beobachtet und die ersten Testspiele absolviert werden. Danach wird es in 16 Spielen ernst und ihr müsst eure taktischen Geschicke mehrfach unter Beweis stellen. In den Menüpunkten findet ihr zudem die neuesten News rund um die NFL sowie die Verwaltung eures Kaders. Im separaten Terminkalender behaltet ihr schliesslich den Überblick über alle Tätigkeiten, die euch als Manager und Coach beschäftigen. Ziel ist es natürlich, den begehrten Super Bowl zu gewinnen und eine langfristige Dynastie aufzubauen.

Madden NFL 2010
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris

Madden-NFL-2010


Madden-NFL-2010


Madden-NFL-2010


Madden-NFL-2010


Can Baris am 20 Aug 2009 @ 12:57
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen