GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NBA 2K7: Review

  XBOX 360 

Die nordamerikanische Basketballiga NBA hat gerade erst ihren Betrieb aufgenommen und schon sind einige Überraschungen zu beobachten: So befindet sich der letztjährige Saisonfinalist Dallas Mavericks momentan im Tabellenkeller und erwischte den schlechtesten Saisonstart in der Vereinsgeschichte. Auch im virtuellen Basketballsport gab es dieses Jahr schon einige böse Überraschungen: NBA Live 07 präsentierte sich mit diversen Fehlern und heimste bei uns eine Wertung von 6.0 ein, womit sich EA Sports wahrlich nicht mit Ruhm bekleckern kann. Kann wenigstens NBA 2K7 aus dem Hause 2K Sports die Qualität des Vorgängers überbieten und für ein positives Glanzlicht sorgen? Unser Test gibt euch die Antwort!

Interaktive Menüführung

Was gleich nach dem Einlegen der DVD ins Auge fällt, ist die neue interaktive Menüführung, welche die Navigation erleichtern soll. Mit dem rechten Ministick könnt ihr nun jederzeit das Hauptmenü aufrufen, ohne dass ihr euren aktuellen Menüstandpunkt verlassen müsst. Erst wenn der neue Modus ausgewählt wird, verlasst ihr den aktuellen Standort. Auch in den einzelnen Modi wird die Menüführung gleich gehandhabt: Die wichtigen Menüpunkte werden stets mit dem rechten Ministick aufgerufen.

Doch nun zum Wesentlichen, nämlich dem Spiel! Wer sich bislang noch nie an ein NBA 2K-Spiel gewagt hat, sollte zuerst mit dem Trainingsmodus einige Körbe werfen und die grundlegenden Bewegungen erlernen. Das Trainingsmodell ist so aufgebaut, dass jeder Wurf analysiert wird und eine kleine Box Aufschluss darüber gibt, wie gut das Timing des ausgeführten Wurfes war. Separat dazu können noch Freiwürfe trainiert werden, welche genau gleich wie beim Vorgänger mit dem linken Ministick gesteuert werden. Die Wurfbewegung kann übrigens mit der X-Taste oder dem linken Ministick ausgeführt werden.

Auf dem Spielfeld

Nach den ganzen Trainingssessionen starten wir mit einem Freundschaftsspiel und wollen die spielerischen Neuerungen herausfinden. Nach den Teamvorstellungen und den ersten Worten der Kommentatoren geht es gleich los mit dem Sprungball. Wer hintereinander schnell genug auf die X-Taste drückt, sollte sich den ersten Ball locker sichern können. Taktiker werden sofort den ersten Spielzug ankündigen wollen, werden sich dann aber über die etwas modifizierte Steuerung wundern. Das Steuerkreuz, mit welchem in den Vorgängern die Spielzüge bestimmt wurden, hat nun mehrere Funktionen inne. Auswechslungen, Systemeinstellungen und offensive Spielzüge sowie defensive Taktiken werden mit drei verschiedenen Richtungstasten ausgewählt. Wer nun also einen Spielzug ankündigen möchte, muss zuerst die rechte Richtungstaste auf dem Steuerkreuz auswählen und danach noch mit der X-, A-, B- oder Y-Taste den entsprechenden Spielzug anwählen. Zu Beginn wird diese Prozedur einige Ballverluste in Anspruch nehmen, da die Zeit für die Eingabe doch lang ist und das Spiel währenddessen nicht pausiert. Doch spätestens nach ein bis zwei Spielstunden geht die Steuerung in Fleisch und Blut über und die Spielzüge sind innerhalb einer Sekunde gewählt. Danach vereinfacht das Steuerkreuz viele Eingaben, welche sonst in Menüs ausgewählt werden müssten: Im Handumdrehen ist so eine Auswechslung getätigt und der einzuwechselnde Spieler kann gleich bei der nächsten Spielunterbrechung das Spielfeld betreten.

Das Spieltempo ist wie gewohnt realistisch gehalten, kann jedoch in den Einstellungen geändert werden. Überhaupt können sehr viele Parameter verändert werden, wodurch auch ein Spiel à la NBA Live möglich wird. Die Trefferwahrscheinlichkeit, die Reboundstärke und die komplette Regelauslegung sind nur einige Einstellungen, welche nach eigenem Gusto gestaltet werden können.

NBA 2K7
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris

NBA-2K7


NBA-2K7


NBA-2K7


NBA-2K7


Can Baris am 16 Nov 2006 @ 18:33
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen