GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NBA 2k6 : Review

  XBOX 360 

Nach dem mittelmässigem Auftritt von NBA Live 06 auf der Xbox 360 tritt der zweite ambitionierte Basketballtitel den Weg zum Genrethron an.

NBA 2K6

konnte schon für die Xbox überzeugen und heimste völlig zu Recht den begehrten Award ein. Kann auch die Xbox 360-Version nach diesem Test selbiges von sich behaupten, oder erwartet uns hier gar eine gnadenlose Enttäuschung? Macht euch bereit zum Tip-off!

Umfang- und abwechslungsreich zugleich

Nach einem coolen Intro, welches spektakuläre Zusammenschnitte aus unterschiedlichen Szenen aus der NBA bietet, landet ihr im breit strukturierten Hauptmenü. Schon nach einigen Tastendrücken wird klar, welch enormem Umfang dieses Spiel bietet. Fangen wir mit einem der wichtigsten Modi an, welcher sich "The Association" nennt. Hierbei geht es um den klassischen Fall, dass ihr ein Team wählt und in der Folgezeit sowohl in der Trainer- und Managerfunktion tätig seid als auch aktiv ins Spielgeschehen eingreifen könnt. Letzteres ist eher ein Können statt ein Müssen, denn es ist wie immer möglich, jedes Spiel simulieren zu lassen. Doch bevor das alles entschieden werden kann, steht die Kreation des zukünftigen Trainers an. Den könnt ihr nämlich nach Belieben selber gestalten und dem Drillmeister auch einen selbst ausgewählten Namen verpassen. Ist dies getan, fängt das harte Leben der NBA an. Unzählige Spiele, harte Gegner und knappe Ressourcen fordern viel Geschick von allen Beteiligten. Der Trainer muss stets darauf achten, dass sich die Teamchemie im grünen Bereich befindet. Darüber hinaus pflanzt er seinen Sprösslingen die richtige Taktik ein, fördert Talente, gibt harte Trainings und trifft in entscheidenden Situationen die richtige Wahl. Als Manager müsst ihr hingegen schauen, dass die wichtigen Spieler langfristig an den Verein gebunden werden können. Eine wichtige Rolle kommt auch dem so genannten "Scouting" zu. Ihr engagiert nach Lust und Laune einen Späher, welcher kommende Talente oder Free Agents (Spieler, denen der Vertrag nach Ende der Saison ausläuft) beobachtet und euch danach einen ausführlichen Rapport gibt. Nach zweiundachtzig aufwühlenden Spielen qualifiziert sich dann eure Lieblingsmannschaft hoffentlich für die Play-offs und die Hatz nach der goldenen Trophäe ist endgültig lanciert.

Ein anderer zentraler Modus trägt den Namen "24/7" und ist bei Fans schon seit vielen Serienablegern sehr beliebt. Hierbei kreiert ihr zu Beginn einen eigenen Spieler, welcher ganz nach euren Wünschen modelliert werden kann. Nachdem dies getan ist, startet ihr als mittelmässiger Streetballer und fangt auf kleinen Plätzen euren Siegeszug an. Die Aufgaben, die euch bei eurer langen und spannenden Reise begegnen, sind überaus kreativ und abwechslungsreich. In Alberqueue, einem Basketballplatz inmitten einer Szenerie, welche dem Wilden Westen am ehesten nahe kommt, spielt ihr gegen Shawn Marion eins-gegen-eins. Passend, schliesslich ist Marion der Starspieler der Phoenix Suns, welche bekanntlich im Westen des Landes angesiedelt sind. Doch nicht nur die Schauplätze sind abgefahren: Ebenso unterhaltsam sind die Spiele mit überdimensionierten Basketbällen, welche logischerweise eine völlig andere Ballphysik besitzen und so das Match eine besondere Note erhält. Auch spassig sind die Matches mit dem Bombenball. Der Ball explodiert dabei nämlich nach zwanzig Dribblings und derjenige, der die Explosion verursacht hat, erhält einen Minuspunkt und muss zudem den von neuem tickenden Ball dem Gegenspieler überlassen.

Nachdem ihr auf einem Platz alle Aufgaben gemeistert habt, wartet das finale Duell auf euch. Der Platzhirsch fordert euch heraus und in einem klassischen Spiel, welches über elf Punkte geht, muss der Sieger ermittelt werden. Die Gegner sind dabei nicht nur bekannte Spieler aus der NBA, sondern auch einige Überraschungsgäste, unter anderem bekannte Musiker. Doch wir wollen an dieser Stelle nicht zu viel verraten.

NBA 2k6
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris

NBA-2k6-


NBA-2k6-


NBA-2k6-


NBA-2k6-


Can Baris am 16 Mai 2006 @ 17:44
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen