GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NHL 2k6 : Review

  XBOX 360 

Lange mussten sich die Spieler gedulden, doch nun ist es endlich soweit. Nach zahlreichen Verschiebungen steht mit NHL 2k6 jetzt endlich die erste Eishockey-Simulation für Microsofts Xbox360 in den Händlerregalen. Ob sich das Warten gelohnt hat, verraten wir euch in unserem Test.

Wer NHK 2k6 zum ersten Mal startet, dem werden mit Sicherheit die vielen verschiedenen Spielmodi auffallen, welche das Spiel zu bieten hat. Um möglichst schnell eine Partie zu starten, habt ihr wie gewohnt die Möglichkeit, ein schnelles Spiel in Angriff zu nehmen, bei dem ihr euch nach der Teamwahl bereits auf dem Eis befindet. Etwas mehr Einstellungsmöglichkeiten werden euch hingegen beim Freundschaftsspiel, wie auch dem Season- und Playoff-Modus geboten. Wem das nicht reicht, der hat ausserdem auch die Möglichkeit, ein eigenes Turnier zu erstellen. Des Weiteren könnt ihr euch auch ein individuelles Team zusammenstellen, mit dem ihr dann gegen eine andere selbst kreierte Mannschaft antreten dürft. Das ist zwar alles ganz spassig, jedoch leider nicht wirklich neu. Wesentlich innovativer, wenn auch nicht völlig neu, ist da schon der Party-Modus, in dem ihr euch in insgesamt zwölf Minispielchen so richtig abreagieren könnt. So habt ihr hier beispielsweise die Möglichkeit, ohne Regeln oder gegen drei Kontrahenten auf ein leeres Tor zu spielen.

Manager und Trainer zugleich

Das Herzstück von NHL 2k6 ist jedoch zweifellos der Franchise-Modus, in dem ihr nicht nur Trainer, sondern gleichzeitig auch Manager eines Teams seid, was teilweise ganz schön hart ist. So müsst ihr euch hier beispielsweise nicht nur um Vertragsverhandlungen und die Finanzen kümmern, sondern auch um den Trainingsplan. Zu beachten ist hier vor allem, dass ihr eure Spieler auf keinen Fall zu stark belasten solltet, da diese sonst, wie im richtigen Leben, schnell einmal ausgelaugt sind. Sehr wichtig ist ausserdem auch die Zusammenstellung der Reihen, bei der ihr die verschiedenen Spielertypen unbedingt berücksichtigen solltet. Wem das zu kompliziert ist, der kann auch ganz einfach einen erfahrenen Trainer engagieren, der einem die Arbeit wesentlich erleichtert. Insbesondere ungeduldigen Spielern, die sich nicht immer durch die vielen, teilweise doch recht unübersichtlichen Menüs klicken wollen, ist das wärmstens zu empfehlen.

Neue Features

Neuerungen in Sachen Spielmodi hat es im Vergleich zum Vorgänger, wie bereits erwähnt, leider kaum gegeben. Ganz im Gegensatz zum Gameplay, das die Entwickler mit ein paar völlig frischen Features aufgepeppt haben. Seid ihr im Angriff, habt ihr nun beispielsweise die Möglichkeit, den rechten Analogstick zu drücken, woraufhin über den Köpfen bestimmte Tasten eingeblendet werden. Drückt ihr die entsprechende Taste, wird der Puck automatisch zum jeweiligen Spieler gepasst, was es euch ermöglicht, blitzschnelle Kombinationen auszuführen und ansehnliche Tore zu erzielen. Das braucht zwar etwas Übung, dafür gelingt euch so, zumindest gegen schwächere Gegner, bei so gut wie jedem Angriff ein Tor.

NHL 2k6
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter

NHL-2k6-


NHL-2k6-


NHL-2k6-


NHL-2k6-


Tim Richter am 28 Mai 2006 @ 19:44
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen