GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NHL Rivals 2004: Review

  XBOX 


Mit

NHL Rivals 2004

präsentieren die Microsoft Game Studios ihre erste Eishockey-Simulation für die Xbox. Die Bewegungsabläufe wurden durch Motion Capturing eingefangen und versprechen realitätsgetreue Action. Mit Xbox Live können auch packende Matches online ausgetragen werden.



Schon die Sequenz nach dem Start des Spiels zeigt, wie detailliert die Spieler sind. Wer es nicht erwarten kann, wählt gleich "Instant Rivalry" bei dem sich zwei NHL Rivalen duellieren. Allerdings ist das "Open Ice" Tutorial sehr zu empfehlen um sich mal mit der Steuerung vertraut zu machen. Hier könnt ihr mit 5 Mann und einem Torwart das Passen und Torschiessen üben, bis der Puck glüht. Wer sich so warm gespielt hat, kann sich mit einem der vier Spielmodi ins Geschehen stürzen. Neben einem Einzelspiel stehen Season, Playoff oder Tournament zur Verfügung. In letzterem kreuzt ihr mit bis zu 16 Teams die Schläger, ausgeschieden wird nach dem K.O. Prinzip.

Mit Xbox Live Anbindung gibt es gleich einige Varianten mehr die begeistern können, da können freie oder eigene Turniere ausgetragen werden oder auch Ranglistenspiele. Besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit mit drei gegen drei Spieler sozusagen auf dem heimischen Teich zu spielen. Die Xbox übernimmt dabei die Torhüter.

An Mannschaften stehen bei Rivals nur die Teams der nordamerikanischen NHL zur Verfügung, dazu noch ohne irgendwelche Extras. Es gibt also weder Nationalmannschaften, noch internationale Ligen oder Teams. Im "Season" Modus, der mangels anderer Alternativen im Offline-Spiel mehr oder weniger das Kernstück bildet, wird auch da eher spartanisches an Optionen geboten. Da gibt es einen News Bereich, Statistiken und Tabellen sowie die Möglichkeit, Spieler zu traden, Lineups zu verändern und eure Spielstrategie einzustellen, wobei es aber auch hier an Optionen mangelt. Immerhin könnt ihr eigene Spieler erstellen und diese dann zu bestehenden Teams hinzufügen. Eigene Teams erstellen ist leider nicht möglich, auch bei der Spielererstellung hapert es an Vielfältigkeit im Hinblick auf die Details. Ärgerlich ist es, dass ihr im "Season" Modus bei einigen Optionen immer wieder euer Team auswählen müsst. Auch gibt es kaum Optionen zur Einstellung der Spielstärke und KI.

Wenn ihr dann mal auf dem Eis steht, könnt ihr wahlweise mit der A-Taste oder dem rechten Stick passen, geschossen wird mit der X-Taste, wobei ihr die Schussstärke durch halten derselben bestimmt. Gezielt wird beim Schiessen mit dem linken Stick, allerdings hatte ich oft das Gefühl, dass diese Option sehr wenig bis gar keine Auswirkung auf die Schussrichtung hat. Drückt ihr die Schultertaste, sprintet der Charakter, solange eure Ausdauer reicht, über das Eis. Mit der Y-Taste kann der Puck aufgehoben werden. In der Defense werden Poke Checks, Body Checks, Spielerwechsel und Sprints geboten.
Beim Anpfiff hat Microsoft darauf verzichtet den Kampf um den Puck dem Skill des Spielers anzuvertrauen. Ihr habt mit drei Möglichkeiten eine Art "Schere, Stein, Papier" Auswahl, durch die ihr aber nur durch viel Glück an den Puck kommt.

NHL Rivals 2004
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

NHL-Rivals-2004


NHL-Rivals-2004


NHL-Rivals-2004


NHL-Rivals-2004


Admin am 12 Mrz 2005 @ 14:00
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen