GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Namco Museum 50th Anniversary: Review

  XBOX 

Der kleine Junge steht am Spielautomaten und wirft eine Münze nach der anderen hinein. Mit leuchtenden Augen sieht er auf dem Bildschirm aufregende Action. Mit seinem Raumgleiter holt er ganze Flotten von ausserirdischen Invasoren per Laserbeschuss vom Himmel. Er ist der Retter der Erde! So zumindest hat sich der Tester vor über zwanzig Jahren gefühlt, als er im Kaufhaus neben der Schule sein Taschengeld am Galaga-Automaten im wahrsten Sinne des Wortes verballert hat. Heute sieht ein erwachsener Mann nur noch grobpixelige Flächen auf dem Bildschirm wuseln. Oder kann eine Retro-Kollektion wie Namco Museum 50th Anniversary noch Spass machen?


Die Sammlung von alten Arcade-Spielen bietet euch sechzehn Klassiker der achtziger Jahre an. Zwei der Spiele sind jedoch nicht von vorneherein verfügbar, sondern müssen mit guten Leistungen freigespielt werden. Wie in einer Spielhalle vergangener Tage werden euch die einzelnen Spiele im Hauptmenü präsentiert. Kreisförmig aufgebaut, könnt ihr zwischen den Automaten wechseln und sucht euch ein Spiel aus. Der Look der Automaten wurde den realen Vorbildern nachempfunden, wobei man dazu sagen muss, dass viele Spielautomaten seinerzeit einen Einheitslook besassen, da die Videospiele selbst in regelmässigen Abständen ausgetauscht wurden.

Ich mag Klassik!

Aus den verschiedensten Bereichen der Videospielgeschichte seit 1979 könnt ihr auswählen. Neben insgesamt drei Pac-Man-Varianten stehen euch dabei noch die Rennspiele Pole Position eins und zwei, sowie Rally-X zur Verfügung. Eure Geschicklichkeit wird bei den Spielen Mappy und DigDug geprüft. In Sachen Ballerspass locken Galaga, Galaxian, Galaga 88, Dragon Spirit, Xevious, Rolling Thunder, Bosconian und Spy Kids euch ans Gamepad.

Natürlich kann die Präsentation der Spiele nicht mit heutigen Xbox-Spielen mithalten. Das will diese Sammlung alter Klassiker ja auch gar nicht. Vielmehr ist es erfreulich, dass das alte Gameplay und die bekannte Optik der Spiele eins-zu-eins übernommen wurde. So erstrahlen die Videospiele tatsächlich in ihrem ursprünglichen Look auf dem Bildschirm und lassen sich auch per Gamepad sehr ähnlich steuern wie einst. Damit euch in der virtuellen Spielhalle nicht zu langweilig wird, bekommt ihr Hits aus den achtziger Jahren zu hören: "Come on Eileen" oder "She drives me Crazy" sorgen für entsprechenden Klassik-Flair.

Namco Museum 50th Anniversary
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Namco-Museum-50th-Anniversary


Namco-Museum-50th-Anniversary


Namco-Museum-50th-Anniversary


Namco-Museum-50th-Anniversary


Markus Grunow am 06 Apr 2006 @ 20:26
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen