GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Need for Speed - Most Wanted: Review

  XBOX 

Von der Rennspiel-Reihe Need for Speed gibt es mittlerweile auch schon einige Titel, die sich mit der Zeit nicht mehr viel voneinander unterschieden haben. Doch nun legte Electronic Arts die nächtlichen Rennen bei Seite und zauberte wieder Tageslicht herbei. Mit Need for Speed: Most Wanted wollen die Entwickler wieder auf alte Tugenden aufbauen und dem wartenden Spieler wieder etwas bieten. Ob der Tageswechsel und die neuen Gameplay-Einlagen gefruchtet haben, erfahrt ihr in unserem mit PS-Pferden bespickten Test.



In den beiden Underground-Teilen wart ihr nur in der Nacht auf Achse und von der beliebten Polizei war auch weit und breit nichts zu sehen. Während ihr ein illegales Strassenrennen nach dem anderen über die Bühne gebracht habt und in der Nachbarschaft mit PS-starken Wagen die Nacht zum Tag gemacht habt, haben die örtlichen Gesetzeshüter brav in ihren Bettchen geschlummert und Schäfchen gezählt. Im aktuellen Teil Most Wanted finden die Rennen bei herrlichem Tageslicht statt und die örtliche Polizei ist wach wie nie zuvor. Wenn ihr in der fiktiven Metropole Rockport City die Strassen unsicher macht, kann hinter jeder Ecke ein Polizist in seinem eleganten schwarzen Wagen nur so auf euch warten. Deswegen müsst ihr dieses Mal gleich zwei Herausforderungen bestehen: Nicht nur die Gegner, sondern auch die Polizisten wollen geschlagen werden.

Der Einstieg in den Karriere-Modus beginnt gleich fulminant. Statt euch als Erstes ein eigenes Auto beim Händler zu kaufen, beginnt ihr bereits mit einer PS-Schleuder - besser gesagt mit einem gepimpten BMW M3. In Rockport City angekommen, nehmt ihr gleich an einem illegalen Strassenrennen gegen den arroganten und siegessicheren Razor Callahan teil. Nach der kurzen Zwischensequenz wird euch gleich klar, da ist etwas faul und ihr wollt es dem Typen so richtig zeigen. Doch gleich nach dem Start gibt es Komplikationen und ihr verliert das Rennen, weil euer Schlitten einen Motorschaden zu vermelden hat. Gleich wird euch klar, irgendein Kumpane von Razor muss da rumgepfuscht haben. Doch das Schlamassel beginnt jetzt erst richtig: Ihr verliert euer Schmuckstück an Razor und dazu werdet ihr von der hiesigen Polizei verhaftet. Nachdem ihr aus dem Knast entlassen wurdet, naht jedoch Rettung. Die überaus attraktive Mia Townsend stellt euch eine Garage zur Verfügung und führt euch obendrein in die hiesige Rennszene ein. Euer Ziel ist klar definiert: Nummer eins auf der Blacklist werden und Razor das Handwerk legen.

Need for Speed - Most Wanted
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Need-for-Speed---Most-Wanted


Need-for-Speed---Most-Wanted


Need-for-Speed---Most-Wanted


Need-for-Speed---Most-Wanted


Markus Grunow am 05 Dez 2005 @ 16:45
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen