GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Need for Speed - Underground 2: Review

  XBOX 

Die Karre tiefer gelegt, den Nitro eingespritzt, die Neonlichter angeschaltet und ab auf die Piste! Nach dem überaus erfolgreichen Erstling folgt dieses Jahr schon der Nachfolger der Referenz für illegale Strassenrennen. Wir haben für euch untersucht was sich unter der Motorhaube befindet, und ob

Need for Speed Underground 2

seinen hohen Erwartungen gerecht wurde. Na dann, anschnallen und aufs Gas drücken!



Story

Storytechnisch bringt Need for Speed Underground 2 nichts Neues. Ihr startet als absoluter Anfänger in der Strassenrenn-Szene und versucht euch nach oben zu kämpfen. Der Handlungsrahmen wird dabei mit netten Zwischensequenzen dargestellt, welche in Comic-Form gehalten sind. Als Erste Wegbegleitern stellt sich das nett anzusehende Fräulein Rachel zu eurer Seite. Sie meldet sich regelmässig per SMS bei euch und informiert den Fahrer über die neuesten Entwicklungen und die anstehenden Rennen. Darüber hinaus sind in der ganzen Stadt viele Info-Punkte verteilt worden, die angezeigt werden, wenn ihr an ihnen vorbeifährt. Für erfahrene Spieler sind diese nicht besonders vonnöten, doch Anfänger sollten sich jeden solchen Informationsblock etwas genauer anschauen. Des Weiteren sind noch Geld-Symbole in der Stadt versteckt, die euch noch paar Extramoneten einbringen.

Gameplay

Im Vergleich zum Vorgänger hat sich viel geändert. Waren es im ersten Teil lineare Aufgaben, die man nacheinander lösen musste, befindet sich der Spieler nun in einer riesigen Metropole. In dieser kann er selber auswählen, welche Aufgaben er absolvieren will. Das Aufgabenspektrum wurde nochmals ausgeweitet. Neben den bekannten Drag-, Drift- und Rundkursrennen kommen Street X-, und die URL (Underground Racing League)-Rennen hinzu. Die URL-Rennen könnt ihr aber erst spielen, wenn schon ein Sponsor auf eure Fahrkünste aufmerksam geworden ist. Die URL-Rennen sind im typischen Grand Prix-Stil gehalten, das heisst es folgen mehrere Rennen nacheinander, wobei die Plazierung eine gewisse Anzahl an Punkten gibt. Neben diesen ganzen fixen Aufträgen könnt ihr auch auf der offenen Strasse einige Wagen zu einem Kurzrennen herausfordern. Dazu drückt ihr einfach das Steuerkreuz nach oben, wenn ihr nah genug am Konkurrenten seid. Danach beginnt sofort das Rennen und wer zuerst dreihundert Meter in Rückstand beziehungsweise in Front liegt gewinnt. Für diese Siege gibt es dann immer eine kleine Siegprämie, die ihr gleich in neue Autoteile oder sonstigen Schnickschnack für euer bestes Stück ausgeben könnt.

Hier wären wir auch schon am zentralen Punkt von Need for Speed Underground 2 angelangt: Das Tunen. In der riesigen Metropole sind überall kleine oder grössere Tuningshops zu finden. Einige von ihnen müssen erst noch gefunden werden, dass heisst sie sind noch nicht auf der Weltkarte ersichtlich. Es lohnt sich also die Augen während des cruisens geöffnet zu halten.

Need for Speed - Underground 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Need-for-Speed---Underground-2


Need-for-Speed---Underground-2


Need-for-Speed---Underground-2


Need-for-Speed---Underground-2


Admin am 12 Mrz 2005 @ 13:56
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen