GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Need for Speed - Underground: Review

  XBOX 


Vor einem Jahr enttäuschte Need for Speed Hot Pursuit 2 von Electronic Arts die Spieler auf der Xbox. Um zurück in die alte Erfolgsspur zu finden, gaben die Entwickler mächtig Gas und wollen uns nun in den Untergrund locken, wo illegale Autorennen, heisse Miezen und satte Geldbeträge uns zu einem der Stars der Szene bringen sollen.



In der Karriere beweist ihr euer Können in vier verschiedenen Disziplinen. In den KO-Rennen fliegt nach jeder gefahrenen Runde der jeweils letztplatzierte raus, so kommt es schlussendlich zum direkten Duell der beiden besten Fahrer. In den Drag Wettbewerben tretet ihr gegen drei weitere Fahrer auf einer langen Geraden an. Bleifuss ist angesagt, hauptsächlich die richtigen Schaltpunkte und der Einsatz eines eventuellen Boosts sind wichtig, um Erfolge feiern zu können. Diese packenden Rennen vermitteln den Geschwindigkeitsrausch auf hervorragende Art und Weise. Speziell im späteren Verlauf der Karriere, wenn die PS-Monster aufgemotzt sind und auch neue Wagen freigeschaltet wurden, geht es derbe zur Sache und die wackelnde Kamera vermittelt uns den enormen Speed glänzend.

Erheblich gemütlicher geht es bei den Driftrennen zu, bei denen ihr möglichst elegant um die Kurse driften müsst. Je näher ihr dabei einer Kollision mit der Streckenbegrenzung seid, umso grösser die Chance auf höhere Punktzahlen. Schlussendlich fahrt ihr natürlich auch ganz normale Strassenrennen. Wer als erster über die Ziellinie kommt, gewinnt. Dabei beachtet ihr neben euren Gegnern und der Streckenführung auch den Strassenverkehr, der zur nächtlichen Zeit zwar spärlich unterwegs ist, aber dennoch für Unfallgefahr sorgt.

Die Kunst des Tunens

Die neuen Fahrzeuge, die ihr im Verlaufe der Karriere dazugewinnt, erlauben euch nicht nur schnellere Fahrten durch mehr PS-Power. Auch der Coolness-Faktor will beachtet sein. Wer aus einem normalen Golf GTI mit der Zeit eine echte Rennsemmel bastelt und mehrere tausend Dollar in Spoiler, fette Reifen, BBS-Rennfelgen und die Optik wie Speziallackierungen oder Neonlichter unter dem Wagen investiert, erhält von der Szene einen Coolnessfaktor, der als Multiplikator für die erfahrenen Punkte für mehr Gewinn sorgt. Schliesslich sehen es die Fans lieber, wenn ihr mit ohrenbetäubendem Lärm, quietschenden, qualmenden Breitreifen und einer Stichflamme aus dem Auspuff startet, statt nüchtern ein paar Abgase aus einem kleinen Auspuffrohr zu hinterlassen.

Need for Speed - Underground
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Need-for-Speed---Underground


Need-for-Speed---Underground


Need-for-Speed---Underground


Need-for-Speed---Underground


Admin am 12 Mrz 2005 @ 13:55
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen