GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Pac-Man World 3: Review

  XBOX 

Nach den Anfängen als 2D-Puzzlespiel vor fünfundzwanzig Jahren kommt jetzt der dritte Teil der Jump 'n' Run-Reihe Pac Man World auf den Markt, mittlerweile in 3D und mit den ganzen evolutionären Finessen des Genres ausgestattet. Doch lest selbst, wie sich das Spiel spielt.

Als Pac Man an seinem fünfundzwanzigsten Geburtstag nach Hause kommt, erwarten ihn bereits Frau und Kinder, doch bevor er sich ans Feiern machen kann, wird er von seinem ehemaligen Feind und aktuellem Freund Orson etwas dilettantisch weggebeamt in eine Art Zwischenreich. Hier muss er sich erst einmal den Weg zu Erwin freikämpfen und dann die Welt retten, die von einem Bösewicht bedroht wird.

So beginnt die Story von Pac Man World 3, und auf Durchschnitts-Story folgt gewohnte Durchschnittskost. Pac Man hüpft und rennt durch bunte und vielfältige Levels, aktiviert Schalter durch Arschbomben und eliminiert Gegner durch Fausthiebe oder fleissiges Bespringen. Nebenbei gilt es noch die bekannten Pillen zu fressen und Früchte zu sammeln. Pac Man-Statuen bringen ebenfalls Punkte und, falls vollständig eingesammelt, sogar Boni.

Zum Bewegungsrepertoire der gelben Kugel gehört nun auch eine Rollattacke, wobei ihr den X-Knopf gedrückt haltet, Pac Man auf einen Gegner (oder mehrere!) ausrichtet und dann loslasst. Daraufhin katapultiert sich euer Held quer durch die Gegnermassen und schaltet sie im Idealfall aus. Zur Überwindung von Hindernissen kann er zudem in Schächten an den Wänden hochspringen. So weit, so gut, und zusätzlich wird gleich zweifach explizit dem Ursprungsspiel Tribut gezollt: Einmal müsst ihr in der Standard-3D-Welt Power-Pillen aufsammeln und aus einem schwarzen Loch strömende Geister fressen, ein andermal müsst ihr dies in einer Top-Down-, aber trotzdem 2D-Version im klassischen Stil versuchen.

Pac-Man World 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Wille Zante

Wille Zante am 01 Jun 2006 @ 22:20
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen