GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Phantasy Star Online: Review

  XBOX 


Sega Fans sollte

Phantasy Star Online

ein Begriff sein, denn massig Spieler konnten sich damals für das erste Online RPG für den Dreamcast begeistern. Nach dem Gamcube Release, mit neuen Items, mehr Quests und leicht verbesserter Grafik, ist das Game nun auch auf der Xbox erschienen. Was aber der grosse Haken an der ganzen Sache ist, erfahrt ihr in diesem Review.



Ohne Xbox Live läuft nix

Als erstes möchte ich den grössten Kritikpunkt von PSO für die Xbox erwähnen. Das Game ist nur spielbar, wenn man den Onlinedienst Xbox Live abonniert hat, denn bei der Erstellung eines Profils muss das Live Konto angegeben werden. Das ist völlig unverständlich, denn bei der Dreamcast und Gamecube Version konnte man ohne Probleme ohne Internetdienst zocken. Das ist erst recht unerklärlich, da auch die Xbox-Version ein Offline-Modus bietet, dieser aber erst nach der Erstellung eines Online-Profils genutzt werden kann. Was Sega sich dabei gedacht hat, kann ich mir nicht vorstellen und weshalb das Game in der Schweiz released worden ist, obwohl Xbox Live hier offiziell noch gar nicht erhältlich ist, bleibt auch ein Rätsel des Publishers. Dieser Punkt hat auf jeden Fall bei der Bewertung den Vorsprung zum Gamecube Version gekostet.

Phantasy Star Online

Nachdem eine Explosion auf Ragol stattfand, werdet ihr losgeschickt um herauszufinden, was genau vorgefallen ist. Auf der Suche nach der Tochter eures Arbeitgebers steigt ihr immer mehr in die Geschichte ein, denn anscheinend ist etwas Aussergewöhnliches vorgefallen. So verhalten sich die Tiere seit Neuestem äusserst aggressiv und wütend. Die Aufgabe des Spielers besteht nun darin, Ragol zu erforschen und die mysteriösen Umstände zu klären.

Gameplay

Das erste was ihr machen müsst, bevor ihr in das Spiel einsteigt, ist einen ordentlichen Charakter zu erstellen. Euch stehen 3 Klassen und je 4 Charaktere zur Verfügung. Dabei könnt ihr Haarfarbe, Gesichtsfarbe, Gesichtsform, Rüstungsfarbe, Körperproportionen und die Frisur selbst bestimmen. Unendlich viele verschiedene Charaktere sind dabei möglich und ihr könnt eure Fantasien und Vorlieben in vollen Zügen ausleben. Wenn alles gewählt ist, könnt ihr eurem Charakter noch einen passenden Namen geben und los geht das Spiel.

Nachdem ihr erste Anweisungen erhalten habt, könnt ihr zuerst das Raumschiff erkunden, wo ihr euch heilen, Ausrüstung kaufen, Aufträge abholen und zur Bank gehen könnt. Dann geht es auch schon los: Ihr betretet das erste Level und solltet alles vernichten, was ihr erwischen könnt. Nach jedem erledigten Gegner bekommt ihr eine Anzahl Erfahrung. Habt ihr genug gesammelt, steigt euer Charakter einen Level höher. Beim so genannten Level Up steigen eure Statuswerte, welche euch noch stärker machen. Nach dem üblichen Rollenspiel-Prinzip hinterlassen die getöteten Gegner manchmal verschiedene Items zum heilen oder auch Rüstungsgegenstände, die euren Charakter verstärken.

Kampfsystem

Die Kämpfe gegen die Monster verlaufen in Echtzeit ab. Die Fertigkeiten der Charaktere könnt ihr auf die Buttons verteilen. Das Kämpfen verläuft meistens mit einem Dreier-Combo ab, sprich man macht einen normalen Angriff, der mit zwei stärkeren folgt oder umgekehrt. Mit diesem Prinzip könnt ihr eure Combos wie ihr wollt belegen. Leider verläuft es nach meinem Geschmack ein bisschen zu langsam ab, was aber nicht tragisch ist. Jedoch hätte ein bisschen mehr Geschwindigkeit und mehr Möglichkeiten Auszuweichen dem Spiel eine taktischere Note verpasst.

Phantasy Star Online
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Phantasy-Star-Online


Phantasy-Star-Online


Phantasy-Star-Online


Phantasy-Star-Online


Admin am 12 Mrz 2005 @ 13:21
oczko1 Kommentar verfassen