GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Project Zero II: Review

  XBOX 


Der Alptraum hat einen neuen Namen! Das Gruseln geht nun auch für Liebhaber der Xbox Konsole in unbekannte Dimensionen. Mit der Fortsetzung des Spieles

Projekt Zero

wird uns ein weiterer Hit präsentiert, der nun endlich nicht mehr nur die Playstation-Besitzer um den Schlaf bringen soll. Und nun: Licht aus, Xbox an und willkommen in der Welt der Alpträume...



Erst einmal freuen wir uns, dass nun auch die Xbox am Grusel-Abenteuer teilnehmen kann - zu unserer Freude halten wir den Director´s Cut in Händen. Wer gedacht hat, man bekommt hier nur eine umgesetzte Fassung für die Box zu kaufen, der hat sich getäuscht, denn wir haben auf dieser Scheibe noch ein kleines bisschen mehr. Denn nicht nur die Ego-Perspektive und der Überlebensmodus wurden hinzugefügt, es gibt auch grafisch und vom Sound her einige Neuerungen zu bestaunen. Wer also nun beginnen möchte das Abenteuer der beiden Zwillinge zu spielen, der muss vorher entscheiden, ob er ganz normal mit dem Third-Person Modus oder aber im Überlebens-Modus spielen möchte.

Was führt die beiden zurück?

Steigen wir nun in die Geschichte ein. Die Zwillings-Schwestern Mio und Mayu kehren in den Wald ihrer frühen Kindheit zurück. Hier haben sie einst viel Zeit zusammen verbracht, bis eines Tages der Unfall passierte. Mio gibt sich immer noch die Schuld dafür, dass Mayu diese Verletzungen davon getragen hat. Als sie aus ihren Gedanken erwacht, stellt sie fest, dass ihre Schwester verschwunden ist. Kurze Zeit später entdeckt sie, dass Mayu hinter purpurnen Schmetterlingen her läuft, die sie immer weiter in den Wald hineinführen, bis sich schliesslich beide Schwestern in einem Dorf wiederfinden. Gab es da nicht eine unheimliche Geschichte über ein Dorf in diesem Wald? Jeder der hier landet kommt nicht wieder hinaus? Das muss wohl das Dorf der Götter sein, das vergessene Dorf...

So spielt sich das Intro ab. Man kann der Geschichte sehr gut folgen und gleich von Anfang an darf die herausragende Grafik bestaunt werden. Eine solche detailreiche Umgebung und schön animierte Umwelt fällt eben auf. Oft gibt es zwischen den Videosequenzen und der Spiele Grafik keine allzu grossen Unterschiede, die hier vergebens zu suchen sind. Kommen wir zurück zur Story.

Mio ist ein kleines Mädchen, das nun unter der Führung des Spielers versuchen wird, die Schwester wiederzufinden. Dabei sollte man auf genau diese aufpassen, wenn sie wieder bei uns ist, denn wenn man lange Strecken zu schnell zurücklegt, kann es passieren, dass Mayu nicht mehr folgen kann. Sie ist aufgrund ihrer Verletzung eben nicht die schnellste. Ausserdem hat sie die Fähigkeit, als Medium der Geister eingesetzt zu werden. Wenn sie also etwas genauer in eine bestimmte Richtung schaut, sollte man dem Grund auf die Spur gehen. Sie kann aber auch sehr nervig werden, da sie ständig hinter uns steht. Dann muss man also umkehren oder durch eine enge Öffnung zurück, womit sich alles ein wenig verzögert, weil besagte Schwester erst "angestossen" werden muss.

In diesem Spiel geht es darum, Geister mittels einer besonderen Kamera zu bekämpfen, um hinter das Geheimnis der beiden Zwillinge zu kommen. Daher kann, ohne zu sehr über die Geschichte zu verraten, näher auf diese Art der Bekämpfung eingegangen werden.

Project Zero II
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Project-Zero-II


Project-Zero-II


Project-Zero-II


Project-Zero-II


Admin am 12 Mrz 2005 @ 13:34
oczko1 Kommentar verfassen