GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Prototype 2: Review

  XBOX 360 

Wenn die Handlung in einer offenen Spielwelt zur Nebensache verkommt, aber Gegner massenweise zermalmt, zerstückelt oder zerrissen werden können, dann kann das für ein grosses Actionspiel reichen.

2009 machte der Hersteller Radical Entertainment seinem Namen alle Ehre: In Prototype war es der Spielfigur mitunter möglich, einfach so an Wolkenkratzern hochzulaufen, vom Dach abzuspringen und unbeschadet den rasanten Absturz auf dem New Yorker Strassenpflaster zu überstehen. In Prototype 2 verwurstet die Spieleschmiede das bekannte Prinzip vom zerstörerischen Stadtflitzer erneut und setzt den einstigen Antihelden Alex Mercer als Widersacher im virusverseuchten Big Apple ab. Ihm gegenüber steht jetzt Sgt. James Heller, der allen Grund dazu hat, sauer auf Mercer zu sein. Und auch Spieler haben allen Grund dazu, James Heller an die Hand zu nehmen und Mercer zu stoppen. Prototype 2 macht nämlich mindestens genauso viel Spass wie der erste Teil.

Virenscanner meldet: New York komplett verseucht!

Sicher, wenn Alex Mercer wirklich verantwortlich für die Verseuchung von New York City (jetzt New York Zero) ist, gar absichtlich Viren verbreitet hat, denen auch Hellers Frau und Tochter zum Opfer gefallen sind, dann braucht der Wahnsinnige ordentlich was aufs Maul. Wie auch all die anderen Tausenden von Infizierten, die Heller ans Leder wollen. New York sieht nun so aus, als wäre die Metropole von Zombiehorden überrannt worden. Ein Infizierter aggressiver als der andere. Und dazwischen ein paar Supermutanten, gewaltige Monster mit gigantischen Armkeulen oder tödlichen Stacheln. Offenbar alles mehr oder weniger von Blackwatch kontrolliert, einer militärischen Organisation, mit der sich James Heller besser nicht anlegt, solange es nicht sein muss. Klar: Früher oder später muss es sein. Heller hat in Prototype 2 mehr Widersacher als eine Raupe im Ameisenbau.



Was auch Prototype 2 auszeichnet, ist die völlige Bewegungsfreiheit in der verseuchten Supercity. Auf Knopfdruck sprintet Heller los, springt dabei einfach mit einem Affenzahn über Autos, Busse und Transporter jeglicher Art - infizierte und nicht infizierte Passanten werden einfach umgerannt oder aus dem Weg geschubst. Und sollte mal ein Gebäude im Weg stehen, was in einer so dicht besiedelten Stadt wie New York durchaus vorkommen kann, dann rennt er eben einfach an der Fassade hinauf. Ein ganz spektakuläres Gefühl, wenn der höchste Wolkenkratzer erklimmt ist, Heller an der Spitze zu stehen kommt und auf die Stadt herunterblickt. Die allerdings ist aus extremer Höhe betrachtet in dichtem Nebel verpackt - der Hersteller musste offenbar die Notbremse ziehen, um Grafikruckeln vorzubeugen. Ansonsten ist der Bildlauf trotz der abwechslungsreichen, imposanten Stadtszenerie voller Leben und spiegelnder Gebäudefassaden angenehm flüssig.

Auf die Lümmel im Getümmel!

Ein bisschen ist es wie in Batman: Arkham City, oben auf den Dächern der Stadt. Doch Heller wirkt noch mehr wie ein Superheld, als der Fledermausmann. Der springt nämlich weitaus agiler von Dach zu Dach, von Fassade zu Fassade, und gleitet auch in einem Affenzahn für begrenzte Zeit durch die Luft. Manchmal ist er ein Jäger, unser Sgt. Heller. Dann hilft ihm ein Ortungssystem dabei, Zielpersonen aus der Luft im Grossstadtgetümmel ausfindig zu machen. Ist ihm nicht nach einem Dialog zumute, kann er einen Feind bereits im freien Fall oder im Gleitflug anvisieren und mit einer heftigen Sturzattacke in einen Kampf hineinziehen.

Prototype 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Thomas Richter


Prototype-2


Prototype-2


Prototype-2


Prototype-2


Thomas Richter am 07 Mai 2012 @ 21:11
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen