GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Rayman 3: Review

  XBOX 


Nach langer Entwicklungszeit ist der dritte Teil der beliebten Jump and Run-Reihe endlich im Handel erhältlich. Da dieses Genre auf der Xbox zudem recht rar ist, dürfte

Rayman 3

für einige unter euch ein gefundenes Fressen sein. Ob Ubi Soft es jedoch geschafft hat, an die Erfolge der letzten zwei Teile anknüpfen und ob das Game wieder so witzig ist wie die Vorgänger, lest ihr in diesem Review.



Rayman ist wie immer gemütlich am schlafen und das ganze Land liegt in Frieden. Doch auf einmal ist die Ruhe dahin: Der böse schwarze Lum André taucht auf und will das Herz der Welt zerstören. Rayman erklärt sich bereit, gegen den Bösewicht anzukämpfen und sich auf ein weiteres Abenteuer zu begeben. Bis er jedoch sein Ziel erreicht, passieren unerwartete Dinge. Sein Kumpel Globox verschluckt André, der fortan seine Kommentare von dessen Magen aus gibt. Euer Ziel ist es nun Globox zu retten und André daran zu hindern, die Welt zu zerstören.

Gameplay

Rayman hüpft, springt, rennt oder surft nicht nur, sondern kann im neuesten Teil der Serie per Knopfdruck im wahrsten Sinne des Wortes auch die Fäuste fliegen lassen. Wie ein Bumerang kehrt das Geschoss aber wieder zurück, die "Munition" ist somit unbegrenzt. Diese Schlagmöglichkeit wird im Laufe des Spiels auch weiter mit Superkräften ausgebaut. Wirbelfaust, Heavy-Metal Faust, Eisengreifer, Torpedofaust und Super-Copter heizen den Gegnern, meist Hoddlums, kräftig ein. Neu ist auch, dass man mit der rechten Schultertaste die Gegner anvisiert und sie so nicht aus dem Blickfeld verliert. Man kann den Fäusten auch Effet verleihen, damit man auch versteckte Gegner treffen kann.

Rayman 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Rayman-3


Rayman-3


Rayman-3


Rayman-3


Admin am 12 Mrz 2005 @ 13:11
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen