GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

SSX 3: Review

  XBOX 


Bald ist es soweit, die ersten Schneeflocken werden fallen und die Wintersportler schärfen die Kanten ihrer Bretter. Der richtige Zeitpunkt für Electronic Arts, den dritten Teil ihrer sehr erfolgreichen SSX-Reihe zu veröffentlichen. Wir stürzten uns in abenteuerliche Abfahrten und verraten euch, ob SSX 3 die hohen Erwartungen der Fans erfüllen kann.



Der Erfolg der SSX Spiele lag im besonders coolen Gameplay begründet. Wahnsinnssprünge mit teils abartig coolen Stunts, eine affenartige Geschwindigkeit und tolle Grafikeffekte waren die grundlegenden Eigenschaften, welche in der gelungenen Kombination die Spieler vor dem Bildschirm verzaubern konnten. SSX 3 gibt euch nun die Freiheit, das Spiel so zu erleben, wie ihr es möchtet und schreibt euch keinen festen Ablauf mehr vor. Im Karrieremodus, genannt "Gipfelstürmer", entscheidet ihr selbst, ob ihr lieber mit einer waghalsigen Abfahrt oder einem Trickwettbewerb beginnen wollt. Nach und nach erspielt ihr euch dann Medaillen, die euch im schliesslich im späteren Spielverlauf einen neuen der drei im Spiel vorhanden Gipfel im Spiel freigeben - mit wieder gänzlich neuen Herausforderungen.

Die Aufgabenvielfalt ist dabei enorm. Während eurer Fahrt den Berg hinunter, entscheidet ihr euch an Wegkreuzungen, an welchen Wettbewerb ihr als nächstes teilnehmen wollt. Hinweisschilder zeigen euch auf, wo die nächsten Events stattfinden werden. Wer sich nicht die Mühe machen will, die Orte selbst zu finden, kann sich aber auch durch einen einfachen Transport zum Wettkampfort bringen lassen. Mit jeder guten Platzierung und mit jedem erfolgreichen Trickmanöver schraubt ihr euren Kontostand in die Höhe und bekommt zusätzliche Extras, wie neue Kleidung oder ein neues Board zur Verfügung. Eure Einnahmen verwendet ihr einerseits zur Verbesserung eurer Eigenschaften, oder ihr sucht euch spezielles neues Equipment aus. Diese optischen Veränderungen wirken sich aber nicht auf eure Fertigkeiten aus. Dennoch macht es Spass, als Snow-Punker mit fetter Lederjacke ins Geschehen einzugreifen, oder ein Girlie Marke "Evil-Barbie" auf die Pisten zu schicken.

Steuerungstechnisch macht das Spiel eine gewohnt gute Figur. Sowohl Lenkung, als auch Flugeinlagen oder Grinds gehen selbst Anfängern flott von der Hand. Selbst meine Frau - die wahrlich kein Funsport-Experte ist - konnte ohne Probleme eine vergnügliche Abfahrt bestreiten und musste nicht so häufig Schnee fressen, wie ich es zunächst vermutet hätte. Doch um die kniffeligen Trickmanöver und gewagten Sprünge perfekt auszuführen, bedarf es dann doch erheblich mehr Übung und Gewöhnung. Die für hohe Punktezahlen so wichtigen Spins und Drehungen in der Luft wollen erst einmal geübt werden, bevor ihr sie im Wettkampf erfolgreich einsetzen könnt.

SSX 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

SSX-3


SSX-3


SSX-3


SSX-3


Admin am 12 Mrz 2005 @ 12:57
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen