GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

SSX 4 - On Tour: Review

  XBOX 

Das Label EA Big hat inzwischen schon einige Funsport-Titel auf den Markt gebracht, doch eines der ersten und erfolgreichsten Spiele war SSX. Ein total abgefahrenes Snowboard-Spiel mit haarsträubenden Tricks und jeder Menge Action. So dauerte es nicht lange, bis mit SSX Tricky ein Nachfolger erschien, der noch mehr Wert auf möglichst atemberaubende Aktionen mit dem Board setzte. Der bisher letzte Teil der Reihe war SSX 3, der erstmals das Konzept des starren Hauptmenüs über den Haufen warf und den Spieler direkt auf die Piste gesetzt hat. Mit dem neuen

SSX on Tour

geht EA nun einige Schritte weiter, aber auch einen zurück.



Willkommen zurück, Hauptmenü!

Wem das System in SSX 3 gefallen hat, der muss jetzt stark sein, denn der neueste Teil hat nun wieder ein gewöhnliches Menü, in dem die Events ausgewählt werden. Ihr müsst also nicht mehr quer über die Pisten gurken und diverse Aufgaben suchen. Was auf den ersten Blick nach einem schlechten Schritt zurück aussieht, ist in der Praxis eine echte Wohltat. Das Spiel wird dadurch wieder wesentlich schneller und der Spieler verbringt mehr Zeit mit der richtigen Action, anstatt gemütlich den Berg zu erkundschaften.

Insgesamt wird bereits nach dem Starten des Spiels klar, dass sich menütechnisch einiges getan hat. Vergangen sind die trockenen simplen Hintergründe. Stattdessen sind alle Menüs in einem schicken Comiclook gehalten und mit allerlei witzigen Animationen unterlegt. Was zunächst so klingt, als würde es absolut nicht zu SSX passen, entwickelt sich schon nach kurzer Zeit zu einem der Höhepunkte des Spiels. Alles wirkt sehr stimmig, peppig und anders. Eben genau so, wie es zu einem Funsport-Titel passt.

Der Tourmodus

Dreh- und Angelpunkt des Spiels ist der Tourmodus. Hier beginnt ihr mit einem selbst erstellten Wintersportler und müsst euch fortan damit beschäftigen, möglichst viel Hype um euch aufzubauen. Erstmals in der Geschichte von SSX habt ihr diesmal die Möglichkeit, einen Skifahrer zu basteln. Was sind also eure Vorlieben? Ist euch Snowboarden zu aufregend? Ist Skifahren vielleicht doch zu spiessig? Ganz gleich was ihr denkt, ihr könnt euch euren Fahrer oder eure Fahrerin so basteln, wie ihr es gerne möchtet.

Ist euer virtuelles Ego dann erst einmal fertig, steht euch wieder ein einziger riesiger Berg zur Verfügung. Die Tour-Karte gibt euch eine Übersicht aller derzeitigen Events auf dem Berg, aus denen ihr euch dann immer etwas aussuchen könnt. Zu Beginn nehmt ihr jedoch erst einmal nur an den so genannten Shred-Herausforderungen teil. Diese sind vor allem dazu da, euren Hype zu erhöhen. Erst wenn ihr einen bestimmten Ruf erreicht habt, dürft ihr dann auch an den richtigen Medaillenrennen teilnehmen. Insgesamt bietet der Berg satte 135 Herausforderungen und 49 Medaillen.

Falls ihr euch schon ärgert, dass ihr den Berg nicht mehr frei befahren dürft, regt euch wieder ab. Schon nach kurzer Zeit in der Tour schaltet ihr einen Freeride-Modus frei. Dort könnt ihr dann auch ohne Aufgaben oder Limits frei über den Hügel donnern.

Ebenfalls vom Veranstaltungs-Menü aus erreichbar sind der Boarder-Shop, die Boutique und der Friseur. Während die Boutique und der Friseur ausschliesslich für optisches Tuning zuständig sind, könnt ihr im Boarder-Shop euer Geld für wertvolle Verbesserungen ausgeben. Hier könnt ihr neue Boards oder Skier kaufen, eure Tricksammlung aufstocken oder besondere Talente kaufen. Damit könnt ihr euch beispielsweise nach schweren Stürzen schneller wieder aufrappeln. Wirklich wichtig sind jedoch besonders die neuen Boards, denn die verbessern je nach Typ die Trickfähigkeit oder Höchstgeschwindigkeit eurer Figur. Wer auch später noch erfolgreich siegen möchte, sollte fleissig sparen und das Geld dann in einen neuen Untersatz investieren.

SSX 4 - On Tour
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Benjamin Boerner

SSX-4---On-Tour


SSX-4---On-Tour


SSX-4---On-Tour


SSX-4---On-Tour


Benjamin Boerner am 06 Nov 2005 @ 20:36
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen