GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Splinter Cell: Review

  XBOX 


Kaum ein Xbox Spiel wurde in den letzten Monaten so sehnlich erwartet wie

Tom Clancy`s Splinter Cell

. In regelmässigen Abständen wurde man von UbiSoft mit neuen, phantastisch aussehenden Screenshots versorgt, welche einen so richtig heiss machten auf dieses Game. Ob`s jetzt wirklich der erwartete Must Have Titel geworden ist, versuchen wir in unserem Test herauszufinden.



Terror bedroht die Welt

Wir schreiben das Jahr 2003. Die zunehmende Zahl der fortgeschrittenen, digitalen Verschlüsselungstechniken zwingen die NSA (National Security Agency) ein neues Zeitalter der Informationsbeschaffung einzuläuten. Anfang 2004 kontaktiert die CIA darum die NSA da der Kontakt zur Agentin namens Alison Madison, welche eine Kommunikationskrise in der früheren Sowjetrepublik Georgien untersuchte, abgerissen ist. Der Kontakt zum Agenten Blaustein, den man daraufhin nach Georgien entsandt hat, um Madison aufzuspüren, bricht sieben Tage nach seinem eintreffen ebenfalls ab. Aus Angst vor weiteren Verlusten entschliesst man sich bei der NSA Unterorganisation "Third Echelon" die "Splinter Cell" Kommandoeinheit Sam Fisher zu aktivieren um die Sache aufzuklären.

Geheimagent Sam Fisher ist auf der ganzen Welt im Einsatz. Einmal muss er in Russland einen Auftrag erfüllen, das nächste mal in den USA. Während der Einsätze steht man in ständiger Verbindung mit den Vorgesetzen, welche einen mit aktuellen Informationen zur Mission versorgen und neue Anweisungen geben. Auch wird man beispielsweise von seinem Chef darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um eine Undercover-Mission handelt, sollte man versehentlich einmal einen Alarm auslöst. Zwischen den Missionen wird die Story durch Ingame-Zwischensequenzen weitererzählt; in den Missionen selbst bekommt man hin und wieder geskriptete Ereignisse vorgesetzt, welche die Story voran treiben.

Lautlose Killer

Anders als in vielen anderen Spielen geht es in Splinter Cell nicht darum, mit viel Geballere möglichst viele Gegner ins Jenseits zu schicken. Vielmehr muss man sich, gut getarnt, durch die Levels schleichen, im Richtigen Moment zuschlagen falls nötig, und eben so lautlos wieder verschwinden. Dabei gilt es besonders darauf zu achten, dass unter keinen Umständen unbeteiligte Zivilisten zu schaden kommen, oder dass Grossalarm ausgelöst wird.

Splinter Cell
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Splinter-Cell


Splinter-Cell


Splinter-Cell


Splinter-Cell


Admin am 12 Mrz 2005 @ 12:53
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen