GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Steel Battalion: Review

  XBOX 


Als auf der Xbox MechAssault veröffentlicht wurde, waren Action- und Mechfans gleichermassen begeistert. Das Gesamtbild des Spiels war absolut hervorragend und erhielt von uns gar einen verdienten Award. Dass nun ein knappes halbes Jahr später dieses Spiel mit

Steel Battalion

derart übertrumpft wird, dass hätten wir uns kaum denken können...



Story

Als Pilot eines Vertical Tanks befindet ihr euch im Jahre 2080 mitten in einem Krieg, in dem es gilt, die von einer Militärdiktatur angezettelten Aufruhr zu zerstreuen, welche auf einer pazifischen Insel entstanden ist. Das übliche Szenario von Gut gegen Böse halt...

Gameplay und Steuerung

Was dem Spieler bei Kauf des Spieles sicher als erstes erstaunen wird, sind zwei Sachen. So ist der Preis drei mal höher als üblich und es kommt in einem überdimensional grossen Paket daher. Der Grund ist einfach: Zusammen mit dem Spiel erhält der Käufer einen Spezialcontroller von mehr als einem Meter Breite und einen Fusscontroller. Der Controller protzt dann auch mit hervorragender Verarbeitung " auch wenn viel Plastik vorzufinden ist " und futuristisch anmutendem Aussehen. Zwei grosse Sticks ragen dabei in die Höhe und insgesamt vierzig (!) verschiedene Knöpfe, meist mit Leuchteffekten untermalt, wollen bedient werden.

Was sich nun extrem schwer bedienbar anhört, ist es überraschenderweise nicht. Nachdem ihr euren eigenen Piloten erschaffen und die richtige Bewaffnung ausgesucht habt, sitzt ihr nun erstmals in eurem Mech. Ihr scheint überfordert und wisst erst gar nicht, was ihr machen sollt. Doch als der erste Knopf aufleuchtet und dieser betätigt wurde, beginnt das Betriebssystem aufzufahren. Bis ihr dann startbereit seit, dürft ihr noch 2 weitere Knöpfe drücken, 5 Kippschalter betätigen und am Ganghebel den ersten Gang einlegen. Dann erst beginnt sich der Koloss langsam aber sicher zu bewegen, wenn ihr den Fuss auf einem der Pedale immer weiter nach unten drückt. Um schneller vorwärts zu kommen, kann man nach und nach einen Gang höher schalten bis der fünfte erreicht ist, und man eine Geschwindigkeit von über hundert Stundenkilometer auf dem Tacho hat.

Der Ausschnitt, auf dem ihr die Umgebung sehen könnt, ist dabei knapp die Hälfte des effektiven Bildschirms gross, der Rest wird mit einem Radar, einer Front-Kamera und sonstigen nützlichen Dingen ausgefüllt. Mit dem linken Stick könnt ihr nun euren Mech nach links oder rechts, und mit rechten Stick die gewählte Waffe bewegen. Die Bewaffnung darf, wie schon angetönt, ja von jedem Spieler vor dem Start einer Mission ausgesucht werden - es gilt nur darauf zu achten, dass euer Mech nicht überladen ist, damit er sich noch ohne Probleme fortbewegen kann. Insgesamt können maximal drei Haupt- und drei weitere Sekundärwaffen ausgesucht werden. Mittels Schalter kann in einem Gefecht zwischen diesen gewechselt oder eben auch bei Bedarf nachgeladen werden. Dabei kann der Spieler nicht nur auf durchschlagskräftige Kanonen zurückgreifen, nein, so kann man zum Beispiel auch Rauch benützen, damit man in diesem fast ungesehen verschwinden kann.

Steel Battalion
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Steel-Battalion


Steel-Battalion


Steel-Battalion


Steel-Battalion


Admin am 12 Mrz 2005 @ 13:00
oczko1 Kommentar verfassen