GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Taito Legends 2: Review

  XBOX 

Lang leben die Oldies! Als Kultentwickler Taito Ende letzten Jahres die erste Sammlung mit diversen Retro-Games vergangener Tage veröffentlichte, stiess der Titel bei der Fachpresse auf positives Echo. Die Mehrheit der Spiele konnte überzeugen und liess etliche Zocker wieder in vergangenen Zeiten schweben. Nun folgt der zweite Streich, welcher sich logischerweise

Taito Legends 2

nennt und seinen Nachfolger noch übertrumpfen möchte. Mit Erfolg?

Hüpfen, Lenken, Schiessen, Kicken

Eines vorweg: Beinhaltete der Vorgänger nur knapp dreissig Spiele, offenbart der zweite Teil gleich vierzig Klassiker. Die Palette ist natürlich äusserst breit gestreut und so finden sich neben klassischen Jump 'n' Runs auch Sportspiele, kleinere Adventures, Vertikal-, bzw. Horizontal-Shooter und Geschicklichkeitsspiele. Obwohl doch einige Gurken zu verzeichnen sind, kann auch dieses Mal die Mehrheit der Games überzeugen. Beginnen wir also mit der Kategorie Jump 'n' Run: Deren Vertreter hören auf den Namen "Bonze Adventure", "Don Doko Don", "Liquid Kids" und "Fairyland Story" und können leider allesamt nicht über ganze Strecken überzeugen. Teils ist das Spielgeschehen zu langsam und voraussehbar, was den Titeln den Reiz raubt. Umso besser gefallen die zahlreichen Shooter, welche den Grossteil der Sammlung ausmachen. Sowohl die Vertikal- als auch die Horizontal-Shooter fesseln jeden Retro-Fan und sorgen für spannende Flugeinlagen. Hervorzuheben sind "Darius Garden", "Gekirindan", "Metal Black", "Gun & Frontier" und "Rayforce". Allesamt bieten ein sehr gutes Leveldesign, einen knackigen Schwierigkeitsgrad und ein breites Waffenarsenal. Darüber hinaus bieten die zahlreichen Effekte etwas fürs Auge und fördern die Spielspannung enorm.

Dies sind nicht die einzigen Spiele, bei welchen mit Bleispritzen hantiert werden muss. Allen voran muss der unsterbliche Klassiker "Space Invaders" an dieser Stelle erwähnt werden. Gleich drei verschiedene Versionen sorgen für gelungenen Retro-Spass. Die erste Version nennt sich "Space Invaders 95" und ist eine farbig inszenierte Fassung mit süssen Comic-Figuren. Die zweite Version hört auf den Titel "Space Invaders DX" und beinhaltet das Original aus dem Jahre 1978. Legendär ist dabei die Taktik, seine eigene Deckung zu zerstören, um aus der entstandenen Lücke die Gegner zu eliminieren. Die dritte Version ist "Super Space Invaders" und stellt eine aufgepeppte Version des Originals dar, wobei die Spielgeschwindigkeit deutlich höher ist. Alle drei Fassungen haben aber eines gemeinsam: Spass bereiten sie alle! Egal ob farbig, schnell oder langsam - Space Invaders muss einfach jeder gespielt haben! Weitere Shooter sind "Wild Western", welcher zu seiner Zeit als Kult gefeiert wurde, "Elevator Action Returns", welches durch zu hektisches Spielgeschehen nur mässig überzeugt und "Front Line". Letzteres sticht vor allem wegen des bunten Leveldesigns hervor und weniger durch bestechendes Gameplay.

Mit "Football Champ" und "Alpine Ski" haben es auch zwei Sportspiele in die Sammlung geschafft. Beim Fussballspiel handelt es sich um ein Arcade-Gebolze höchsten Grades, welches wegen der stupiden Spielweise schon wieder lustig ist. Grobe Tätlichkeiten werden nämlich nur geahndet, wenn der Schiedsrichter direkt daneben steht. Dies hätte sich wohl unser lieber Zidane auch so gewünscht. Nichtsdestotrotz kommt im Ansatz ein Fussballspiel zustande und teilweise treffen die lausigen Stürmer auch ins viel zu weit geratene Tor. Die anschliessenden Jubelszenen sind überaus empfehlenswert und garantiert ein Schenkelklopfer. Bei "Alpine Ski" handelt es sich um eine Abfahrt aus der Vogelperspektive, wobei der Spieler Bäume, Steine und Eisflächen ausweichen muss. Die Steuerung ist dabei äusserst gewöhnungsbedürftig und wird zu Beginn Frust aufkommen lassen.

Taito Legends 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris

Taito-Legends-2


Taito-Legends-2


Taito-Legends-2


Taito-Legends-2


Can Baris am 13 Jul 2006 @ 21:15
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen