GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Tao Feng: Review

  XBOX 


Mortal Kombat hat eine grosse Fangemeinde. Nun kehrt einer der Erfinder des Prüglers mit einem Konkurrenten auf der Xbox auf:

Tao Feng

, welches mitunter von John Tobias und seinen Mannen von Studio Gigante exklusiv für die Xbox programmiert wurde. Ob das Spiel an die Klasse seines Vorbildes herankommt?



Geschichte

Tao Feng spielt in Metro-China, dem grössten Ballungsgebiet in New China, einem fiktiven Staat im heutigen Kalifornien an der Westküste Amerikas. Dieser Staat ist von der Volksrepublik China unabhängig. Der Geschichte liegt ein jahrelanger Konflikt zwischen zwei alten chinesischen Sekten zugrunde: der Pale Lotus und der Black Mantis Sekte. Das Oberhaupt von Pale Lotus ist seit Generationen unter dem Namen Master Sage bekannt, sein Gegenüber von Black Mantis Wulong Goth.

Die Mitglieder beider Sekten stehen schon seit Jahrhunderten miteinander im Streit um zwei mysteriöse Tafeln, auf denen sich die Lösung der Rätsel zu den lang vermissten Schätzen des Pale Lotus befinden. Mit diesem Schatz, so sagt die Legende, soll es möglich sein, die Unsterblichkeit zu erlangen.

Nun ist eine der beiden Tafeln in die Hände der finsteren und bösen Black Mantis gelangt, welche sich den dunkeln Mächten verschrieben haben. Die Anhänger des Pale Lotus hoffen jedoch, die Wahrheit und Harmonie zu verteidigen... Dennoch haben beide ein Ziel: die Unsterblichkeit zu erlangen.

Gameplay

Nachdem der Spieler sich ein kurzes Intro angeschaut, bei den Optionen seinen Schwierigkeitsgrad (6 Stufen) gefunden und den Kämpfer ausgesucht hat, geht die Action los. Was dem Spieler sofort auffällt: Es gibt bei der Standarteinstellung zum ersten mal drei Runden zu spielen, und wenn einer der Kontrahenten jeweils an den Boden sinkt und die nächste Runde eingeläutet wird, hat der Sieger aus der vorherigen Begegnung immer noch soviel Energie, wie er zuvor hatte. Dazu kommt eine auffällige Chi-Leiste unter der Energieangabe: wenn diese voll ist, kann man nach Wahl eine Spezialattacke mittels dem weissen Button auslösen oder seine verletzten Gliedmassen heilen. Wieso verletzte Gliedmassen? Dies ist ein weiterer Clou des Spiels, denn es ist möglich dem Gegenüber Knochen brechen zu lassen, was zur Folge hat, dass der Gegner nur noch über eine Schlagkraft von 50% besitzt. Diese Schäden sieht man leider (oder zum Glück) nicht, sondern es werden sich "nur" die Gliedmassen gehalten.

Blut fliesst aber genug. Bei einem starken Schlag kann es schon mal vorkommen, dass der Gegenüber ein paar Deziliter der roten Flüssigkeit verliert - ganz sicher wird am Ende der Verlierer nur so mit sichtbaren Wunden und Schürfungen übersät sein.

Tao Feng
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Tao-Feng


Tao-Feng


Tao-Feng


Tao-Feng


Admin am 12 Mrz 2005 @ 12:19
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen