GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Test Drive Unlimited : Review

  XBOX 360 

Oahu ist keinesfalls der lautmalerische Aufschrei unseres Chefredakteurs, als er sich beim letzten Heimwerkern wieder einmal auf den Daumen hämmerte. Nein, Oahu ist vielmehr die Hauptinsel von Hawaii. Ein Inselparadies mit stets schönem Wetter, netten kleinen Städten, abgelegenen Buchten und über eintausendsechshundert Kilometern ausgebauter Strassen. Und genau wegen diesen überzeugenden Argumenten ist Oahu nicht nur die Hauptinsel von Hawaii, sondern auch der Schauplatz von Test Drive Unlimited, dem neuesten Teil der Test Drive-Reihe, die es damit erstmals auf eine Next-Generation-Konsole schafft. Ob eine riesige Spielwelt und ein unmotiviertes Navigationssystem der altehrwürdigen Serie neues Leben einhauchen können, haben wir im Test herausgefunden.

Mein Name ist Magnum... Magnum-Karamell!

Vorweg sei gleich gesagt, dass Test Drive Unlimited kein Abenteuerspielplatz für actionbegeisterte Crashraser ist - die werden vermutlich erst mit dem nächsten Burnout-Teil auf ihre Kosten kommen. Test Drive Unlimited, oder kurz TDU, ist vielmehr das Paradies für Autonarren und Simulationsfans. Im Spiel darf sich der Spieler vorzugsweise in einem schicken Fahrzeug oder auch auf einem schnellen Motorrad völlig frei über die riesige Insel bewegen. Ähnlich wie bei Eidos' Action-Inselhopping Just Cause gibt es dank Streaming-Technologie dabei nur dann kurze Ladebildschirme, wenn ihr ein Gebäude betretet oder eine Cutscene in Spielgrafik ansteht.

Aber fangen wir vorne an. Zu Spielbeginn setzt sich euer Alter Ego ins Flugzeug nach Hawaii. Welchen der eincheckenden Charaktere ihr dann später im Spiel übernehmen wollt, dürft ihr selbst entscheiden. Nach einem entspannenden Flug und einer dementsprechend angenehmen Ankunft auf der Insel gilt es, sich einen fahrbaren Untersatz und eine Wohnung mit angrenzender Garage zu beschaffen. Ist das bei einem der zahlreichen Autohäuser und einem Maklerbüro geschehen, ist das an sich gut gefüllte Konto reichlich geplündert. Selbst beim Auto ist finanziell anfangs nur ein eher mässig überzeugendes Modell drin. Doch Oahu ist gross und will erkundet werden. Überall auf der Insel finden sich zahlreiche Rennen, Missionen und Herausforderungen, die die Kasse bei Erfolg klingeln lassen. Bis ihr also mehrere Häuser und einen dicken Ferrari euer Eigen nennen könnt, braucht es nur viel Zeit und einen soliden Fahrstil.

Achtung, Beuteltiere kreuzen!

Die zahlreichen Herausforderungen beschränken sich im Spiel nicht nur auf Rennen gegen die Zeit oder gegen andere Fahrer. Wie schon in Need For Speed: Most Wanted soll auch auf Oahu die Polizei ein bisschen geärgert werden. Das tut man am Besten in den zahlreichen Radarrennen, in denen eine möglichst hohe Blitzer-Geschwindigkeit gewinnt. Doch auch echte Missionen gibt es zu erledigen. Immer wieder eröffnet sich euch die Möglichkeit, einen teuren Sportwagen für einen wohlhabenden Mitbürger zur nächsten Werkstatt zu überführen. Besonders diese Aufgaben sind extrem lukrativ. Doch Vorsicht, mit jedem Rempler auf dem meist recht langen Weg zum Ziel sinkt die in Aussicht gestellte, üppige finanzielle Entlohnung rapide.

Test Drive Unlimited
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tobias Kuehnlein

Test-Drive-Unlimited-


Test-Drive-Unlimited-


Test-Drive-Unlimited-


Test-Drive-Unlimited-


Tobias Kuehnlein am 20 Sep 2006 @ 21:08
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen