GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The Outfit : Review

  XBOX 360 

Auf der Xbox 360 bricht der Krieg aus! The Outfit will nicht nur mit einem zerstörbaren Umfeld glänzen, sondern ebenfalls durch brachiale Action. Wie sich die Kampagne spielt und was der Mehrspielerpart zu bieten hat, erfahrt ihr in unserem Test.

Story

Im WW II-Szenario von The Outfit erhält eine Einheit den Auftrag, nach einem kleinen französischen Dorf in der Normandie zu schauen. Anscheinend sind alle Bewohner verschwunden. Einen Kampf später entdeckt ihr eine abgebrannte Kirche und menschliche Gebeine. Die Dorfbewohner wurden in die Kirche eingeschlossen, die danach in Brand gesteckt wurde. Der Pfarrer der Kirche erzählt euch von einem deutschen General mit dem Namen Hans von Beck. Aber steckt wirklich er hinter dieser grausamen Tat? Und wer hat den Anschlag auf Hitler verübt? Könnte der Attentäter euch im Kampf gegen die Nazis helfen?

In den folgenden zwölf Einsätzen müsst ihr euch mit Einsatz von viel Feuerkraft bis zum grossen Finale durchkämpfen. Ihr müsst unter anderem Stützpunkte einnehmen, Raketen unschädlich machen, an der Seite des Widerstands kämpfen und Gebiete, wie einen Flughafen, sichern. Das Ganze wird in kleinen Verschnaufpausen durch kurze Renderfilmchen geschildert. Verlust, Trauer und Liebe, alles findet ihr in der Story wieder.

Drei-Mann-Armee

In The Outfit besteht eure kleine Spezialeinheit aus drei Mitgliedern: Captain Deuce Williams, Sergeant Thomas Macintyre und Lieutenant John Davis Tyler. Sie sind nicht nur mit unterschiedlichen Primär- und Sekundärwaffen ausgestattet, sondern verfügen darüber hinaus über ein Spezialgebiet in der Kunst der Kriegsführung. Der Captain mag es hart und deshalb macht er seinen Gegnern mit einer Panzerfaust das Leben wortwörtlich zur Hölle. Als Zweitwaffe nutzt er seinen geliebten Revolver Kaliber.45. Der muskelbepackte Sergeant dagegen liebt das Rattern seines Maschinengewehres und heizt Gruppen von Feinden mit seinem Lieblingsspielzeug, dem Flammenwerfer, kräftig ein. Der Mann für die Quoten, Lieutenant John Davis Tyler, mag es ruhiger. Er schaltet Feinde mit Hilfe seines Scharfschützengewehrs schon aus der Entfernung aus. Wird es doch mal eng, muss seine aussagekräftige Schrotflinte das Ungeziefer beseitigen. Komplett neue Waffen bekommt ihr im Laufe des Spieles zwar nicht, aber dafür werden die alten durch verbesserte ausgetauscht. Die neuen Kriegsspielzeuge haben dann eine höhere Reichweite oder Durchschlagskraft.

Die Kunst der Kriegsführung

Auch wenn euer Team aus drei Kämpfernaturen besteht, ist immer nur einer in Aktion und von euch spielbar. Vor jeder Mission wählt ihr euren gewünschten Charakter aus. Alle drei weisen dabei verschiedene Attribute, wie Schnelligkeit, Ausdauer und Gesundheit, auf. Eure Wahl bedeutet aber nicht, dass ihr das komplette Spiel mit einem Charakter durchspielen müsst. Nach jedem Ableben dürft ihr erneut aus den drei Soldaten auswählen. Später im Spiel dürft ihr auch in die Rolle eines Deutschen schlüpfen. Um wen es sich dabei handelt, wird hier aber der Geschichte wegen nicht erwähnt. Neben den Attributen verfügt jeder eurer Soldaten über spezielle Befehle, mit denen ihr eure Gehilfen umherscheuchen könnt. Gehilfen? Ja, richtig gelesen. Am Anfang jeder Mission steht euch ein Trupp aus vier Mann zur Verfügung, der euch stets folgt und tapfer an eurer Seite kämpft. Zumindest war das sicher so gedacht. Im Spiel sieht das etwas anders aus. Eure Kameraden sind oft viel zu passiv und laufen einfach hinter euch her. Auf die Idee, sich im Gebiet aufzuteilen und die Feinde in die Mangel zu nehmen, kommen sie nicht.

The Outfit
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Carlos Mancebo

The-Outfit-


The-Outfit-


The-Outfit-


The-Outfit-


Carlos Mancebo am 30 Mrz 2006 @ 20:58
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen