GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Tom Clancy's H.A.W.X. 2: Review

  XBOX 360 

Ubisoft schickt euch wieder in die Lüfte. Tom Clancy's H.A.W.X. 2 soll viele Fehler des Vorgängers ausmerzen. Wir kehren jetzt mit dem Kampfbericht zurück und sagen euch, ob die Entwickler Wort gehalten haben.

Wo Tom Clancy draufsteht, ist in den meisten Fällen eben auch sehr viel Tom Clancy drin. Das gilt nicht nur für dessen Bücher, sondern natürlich auch für die entsprechenden Computer- und Videospiele. Da bildet das just veröffentlichte Actionspiel Tom Clancy's H.A.W.X. 2 (von nun an kurz HAWX 2 genannt) keine Ausnahme. Dennoch - oder gerade deswegen - solltet ihr keine tiefgreifende oder gar besonders innovative Story erwarten. Russische Nuklearwaffen verschwinden, Terroristen im Verdacht, Mittlerer Osten; na ja, eigentlich alle Klischees dieses Genres werden rangezogen und verarbeitet. Wirklich spannend wird das alles im Verlauf der Solokampagne von HAWX 2 nicht gerade verpackt. Doch immerhin reicht der hauchdünne Handlungsfaden aus, um euch von einer Mission zur nächsten zu führen und dabei ein Mindestmass an Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Und seien wir an dieser Stelle doch mal ehrlich: Ist die Story für eine Flugkampfsimulation im Stil von HAWX 2 wirklich so wichtig? Eine nette Dreingabe, ja. Hauptverantwortlich für den Spielspass ist sie jedoch sicherlich nicht. Daher haben wir uns hauptsächlich auf den Inhalt konzentriert, und da wird uns und somit euch einiges geboten.

Krieg mit Perspektivenwechsel

Auf den allerersten Blick hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts getan. Noch immer dreht sich alles um die moderne Kriegsführung in luftigen Höhen. Zu diesem Zweck stehen euch zahlreiche Kampfflugzeuge zur Verfügung. Die Auswahl lässt dabei kaum einen Wunsch offen. Von der F-16 über die F/A-18 bis hin zum Eurofighter ist alles dabei, was der Herz eines Kampfpiloten höher schlagen lässt. Auch die im Vorgänger eingeführten ERS- und OFF-Systeme sind wieder mit von der Partie. Doch bereits bei diesem Punkt beginnen sich die - erfreulich wohltuenden - Unterschiede zu offenbaren. Besagte Hilfssysteme könnt ihr nach wie vor optional einsetzen, um das Fliegen etwas einfacher zu gestalten. Allerdings bekommt ihr es nicht immer wieder gezwungenermassen aufs Auge gedrückt. Dies hat zur Folge, dass sich die Missionen insgesamt etwas dynamischer und flüssiger spielen. Zudem werden sowohl Anspruch als auch Schwierigkeit etwas nach oben geschraubt, ohne jedoch überfordernd zu sein.

Bleiben wir doch gleich bei den Missionen. 19 Stück erwarten euch davon im Rahmen der insgesamt etwas kurz geratenen Solokampagne. Allerdings schlüpft ihr dabei in die Rollen verschiedener Piloten, so dass ihr sowohl Einsätze im HAWX-Team als auch auf Seiten der Briten und Russen erlebt. Dieser Wechsel der Perspektive ist für sich gesehen schon eine kleine Wohltat, da er Abwechslung ins Spielgeschehen bringt. Doch davon bieten die Missionen ohnehin deutlich mehr als noch im ersten HAWX-Spiel. So müsst ihr abseits der berühmten Dogfights beispielsweise einen Canyon im Tiefflug durchqueren, mit dem Geschütz einer AC 130 Feinde am Boden unter Beschuss nehmen oder die Energieversorgung der gegnerischen Verteidigung ausschalten. Besonders interessant wird es dann, wenn ihr in der Luft zu einem Tankmanöver andocken oder mithilfe einer Drohne Ziele markieren müsst.

Tom Clancy's H.A.W.X. 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker


Tom-Clancys-H.A.W.X.-2


Tom-Clancys-H.A.W.X.-2


Tom-Clancys-H.A.W.X.-2


Tom-Clancys-H.A.W.X.-2


Alexander Boedeker am 08 Sep 2010 @ 14:45
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen