GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Vampire Rain: Review

  XBOX 360 

Vampire, Zombies und sonstige furchteinflössende Kreaturen sind oft benutzte Figuren in Videospielen. So auch im neuesten Streich des Entwicklerstudios Artoon, welches sich Vampire Rain nennt und exklusiv für die Xbox 360 erschienen ist. Ob uns hier ein Metzelspiel à la Dead Rising oder doch eher ein subtiles Survival-Horror-Spektakel erwartet, lest ihr in unserem Test.

Story

Merkwürdiges geschieht auf dem blauen Planeten: Jährlich verschwinden urplötzlich Millionen von Menschen und tauchen danach nie wieder auf. Es dauert Jahre, bis die Menschheit dahinterkommt, dass böse Vampire, im Spiel Nightwalker genannt, hinter diesen mysteriösen Fällen stecken. In Wahrheit waren also die vermissten Personen den Blutsaugern zum Opfer gefallen und wurden gnadenlos von ihnen getötet. Da sich die Nightwalker vom Blut der Menschen ernähren, ist eine friedliche Koexistenz ausgeschlossen. Darüber hinaus verwandelt sich jedes gebissene menschliche Wesen ebenfalls in eine Bestie, wodurch sich diese Spezies exponentiell vermehrt.

Aus diesen Gründen hat sich ein Anti-Nightwalker-Missionsteam (AIB) formiert, welches den Vampiren endgültig den Garaus machen will. Schauplatz des Spiels ist eine von Nightwalkern verseuchte Stadt an der Westküste der USA. Dort soll das Einsatzkommando, welches von Hank Harrison angeführt wird, den Kampf gegen die unmenschlichen Kreaturen aufnehmen. Ihr schlüpft dabei in die Rolle von John Lloyd, welcher bereits einige Erfahrungen im Gefecht gegen die bösen Wesen gesammelt hat.

Gameplay

Wer glaubt, dass in Vampire Rain eine gnadenlose Metzeljagd beginnt und alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, beschossen werden darf, sieht sich bereits nach wenigen Spielminuten im Unrecht. Da die Nightwalker nämlich eine ungeheure Kraft besitzen und äusserst flink auf den Beinen sind, ist ein offener Kampf gegen sie hoffnungslos. Aus diesem Grunde liegt der Kernpunkt des Spiels im Schleichen. Dank des Hilfsgerätes Nekrovision, welches mit dem rechten Steuerkreuz aktiviert wird, könnt ihr die Nightwalker von den Menschen unterscheiden. Sobald ein Vampir mit dem Gadget eingefangen wurde, wird sein Blickfeld in eurer Minikarte angezeigt.

Ansonsten stehen euch noch ein Nachtsichtgerät und ein Fernglas zur Verfügung. Um verschlossene Türen aufknacken und dem Feindesgesindel doch mit etwas Feuerkraft gegenüberstehen zu können, führt ihr zu Beginn eine schallgedämpfte Pistole mit. Im früheren Verlaufe des Spiels erhaltet ihr noch eine richtige Primärwaffe. Erst in einem fortgeschrittenem Spielstadium erlangt ihr schliesslich eine Waffe, um die Nightwalker endgültig töten zu können.

Die Missionen laufen stets gleich ab: Ihr startet bei Punkt A und versucht ungesehen nach Punkt B zu gelangen. Von dort aus wird eure Route fortgesetzt, bis ihr ein primäres Missionsziel erfüllt habt. Wenn euch ein Nightwalker entdeckt, hilft meistens weder schiessen noch rennen. Nach zwei gegnerischen Hieben landet ihr bereits im Land der ewigen Träume. Einen Vorteil habt ihr im Kampf gegen die Vampire dennoch: Aufgrund des anhaltenden Regens, der euch im Spiel stets begleitet, sind die Sinne der Widersacher etwas getrübt. Daher könnt ihr relativ nahe an die Biester herangehen, ohne dass sie euch wahrnehmen. Ob dies ein fauler Trick der Entwickler ist, um die gegnerische KI nicht besonders intelligent gestalten zu müssen, sei an dieser Stelle dahingestellt.

Vampire Rain
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris

Vampire-Rain


Vampire-Rain


Vampire-Rain


Vampire-Rain


Can Baris am 30 Jul 2007 @ 15:38
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen