GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

World Poker Tour : Review

  XBOX 

Kaum ein anderes Kartenspiel kann den Mitspielern mitunter dermassen viel Schauspielkunst und Überzeugungsfähigkeit abverlangen, wie das Pokerspiel. Da genügt ein siegessicheres Grinsen in die Gegnerrunde, um den Anschein zu erwecken, dass man das absolute Top-Blatt auf der Hand hat und schon steigen alle anderen freiwillig aus. Den grossen Pott hat man dann im Handumdrehen gewonnen, ohne auch nur eine verwertbare Karte in der Hand gehabt zu haben. Poker ist also zweifellos das Kartenspiel, bei dem Schein und Sein am Weitesten auseinander liegen können. Ob das lustige Karten-Verarscherle aber auch auf einer Konsole vor dem Fernseher Spass machen kann, haben wir in unserem Test zu World Poker Tour einfach mal geklärt.


Ey, was guckst du?

Ein stilechtes Pokerspiel setzt eines zwingend voraus: man muss seinen Gegnern ins Gesicht sehen können. Da das im Einzelspielermodus von World Poker Tour aber grundsätzlich recht diffizil wäre, setzt das Programm aus dem Hause Coresoft bis zu fünf KI-Spieler mit an den Tisch. Jeder der KI-Gegner verfügt dabei über ein individuelles Aussehen und über die Fähigkeit, zahlreiche verschiedene Gesichtsausdrücke aufzulegen und auf die der anderen Spieler zu reagieren.

Auch der Spieler selbst kann, wenn er am Zug ist, seinem individuell erstellten Polygonrecken in Windeseile die gewünschte Emotion in die Gesichtsmuskeln fahren lassen, um die Gegner nach allen Regeln der Kunst zu verunsichern. Das geht mit Hilfe des linken Sticks erfreulich leicht von der Hand. Aber kommen wir doch erst einmal zum grundlegenden Spielinhalt, was ist denn World Poker Tour nun eigentlich ganz genau?

Texas Five Card Draw Omaha Hold' em was weiss denn ich

Simuliert wird in World Poker Tour die namensgebende World Poker Tour-Liga - richtig, in diesem Spiel ist Poker ein waschechter Sport. Wer gelegentlich die Wettkampf-Übertragungen im Deutschen Sportfernsehen verfolgt, weiss ungefähr, was ihn hier erwartet.
Der Spieler hat also die Möglichkeit, auf der Karriereleiter nach oben zu klettern, indem er diverse Poker-Turniere in Casinos auf der ganzen Welt gewinnt. Dabei sind die Kontrahenten zunächst fiktive Spieler mit einfallsreichen Namen wie Ken U. Digget oder Sam Diego, doch je weiter man auf der Leiter nach oben wandert, desto schneller gesellen sich echte Pokergrössen wie Phil Laak oder Lyle Berman hinzu, die es wie eine Handvoll anderer realer Spieler ins Spiel geschafft haben.

World Poker Tour
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tobias Kuehnlein

World-Poker-Tour-


World-Poker-Tour-


World-Poker-Tour-


World-Poker-Tour-


Tobias Kuehnlein am 01 Apr 2006 @ 10:56
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen