GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Wreckless: Review

  XBOX 


Gute Spiele verlangen nach einem Review, besonders Spiele, die bereits im Vorfeld schon für einige Aufmerksamkeit sorgten. So präsentieren wir euch heute das Review zu Wreckless, ein Spiel, welches durch besondere Ideen, eine schmucke Grafik und einem rasantem Gameplay für Furore sorgen soll. Ob das Konkurrenzprodukt zu Driver, GTA und Crash wirklich die Gunst der Spieler gewinnen kann, sagen wir euch in unserem Test!



Chinesische Mafia

In Italien ist es die Mafia, oder aber auch Camorra genannt, in den USA sind es rivalisierende Banden und in Hong Kong muss sich die Polizei mit den Yakuza rumschlagen. Wer unter euch die Yakuza nicht kennt, wird dessen Methoden spätestens nach der ersten Mission in Wreckless kennenlernen. Die Yakuza sind eine Art von Organisation, die ähnlich wie die Mafia Anschläge und Überfälle durchführen und auch vor Mord nicht zurückschrecken. Auch in Wreckless dreht sich alles um die chinesische Mafia. Dabei kann man sich zu Beginn des Spiels entscheiden, ob man entweder der Polizei kräftig unter die Arme greifen oder aber die Gangster unterstützen möchte. Die Story des Spiels bleibt dabei weitestgehends gleich, man spielt lediglich die Guten oder aber die Bösen. Hat man sich dann zu Beginn des Spiels für eine der beiden Kampagnen entschieden, es gibt 10 Missionen pro Kampagne, muss man sich noch für einen Schwierigkeitsgrad und für die Verkehrsdichte entscheiden. Anfängern sowie Profis raten wir erst einmal beides auf normal einzustellen, (leicht gibt es nicht), denn ab der vierten Mission steigt der Schwierigkeitsgrad enorm stark an und man ist des Öfteren dem Verzweifeln nahe.

Spiel ich jetzt GTA, oder was?

Nach einer kurzen Ladezeit befindet man sich auch schon in der grossen Stadt Hongkong wieder. Gleich auf den ersten Blick fallen einem die Paralellen zu dem Konkurrenzprodukt aus dem Hause Rockstar auf. Wer meint, bei Wreckless wird Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer genommen, oder man müsste sich an irgendwelche Verkehrsregeln halten, hat sich geschnitten. Zu Beginn einer jeden Mission bekommt man erst einmal einen kleinen Auftrag zugeteilt. Das Briefing besteht dabei lediglich aus ein bis zwei gesprochenen Sätzen, hin und wieder wird kurz vor der Mission ein kleines Video eingespielt. Ist einem dann das Missionziel klar geworden, geht´s auch schon los und man darf keine Zeit verlieren, denn diese ist für alle Missionen immer knapp bemessen. Die Missionen sind dafür genauso abwechslungsreich wie die Stadt selbst geworden. In einer Mission muss man einen Geldtransporter solange rammen, bis dieser das Geld freiwillig rausrückt, danach muss man mit dem Geld in ein bereits fahrendes Flugzeit mit dem Auto springen.

Eine andere Mission offenbart sich als Spionage Mission, in der man von verschiedenen Standpunkten aus, einen wichtigen Mafia Boss fotografieren muss. Auch auf Seiten der Polizei geht es heiss her. Hier muss man gleich in der ersten Mission einige Yakuza Wagen zerstören, die einen Geldtransporter ausrauben wollen, in einer lebendigen Stadt mit reichlich Gegenverkehr kein leichtes Unterfangen. So lässt sich das Gameplay von Wreckless als äusserst rasant und hektisch beschreiben. Verfolgungsjagden, Spionage Missionen und schnelle Autos stehen dabei auf der Tagesordnung.

Wreckless
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Wreckless


Wreckless


Wreckless


Wreckless


Admin am 12 Mrz 2005 @ 08:43
oczko1 Kommentar verfassen