GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Batman Begins: Review

  XBOX 


Grafik, Sound und Technik

Batman Begins

präsentiert sich optisch durchaus ansprechend. Dem Spieler fällt es nicht schwer, sich in die düstere Umgebung von Gotham City hineinzuversetzen. Besonders zu erwähnen ist der Einsatz von Licht und Schatten. Auch Batmans Bewegungen sind ausgesprochen gut umgesetzt. Es macht Spass, den Umhang eures Helden im Klettern und beim Flug flattern zu sehen. Die Charaktermodelle sind zeitgemäss und die Umgebungen und Hintergründe schön umgesetzt. Negativ zu erwähnen ist nur, dass sich der Kamerawinkel in manchen Kämpfen nachteilig auf eure Gesundheit auswirken kann. Auch ist die Steuerung allgemein in Kampfsituationen schon besser umgesetzt worden. Die Gegner werden zwar fast automatisch angewählt, jedoch geht so mancher Schlag oder Kick ins Leere.

Der Sound ist auf der Xbox sehr gelungen. Mit den echten Synchronsprecherstimmen und einer angemessenen Hintergrundmusik, welche leider nicht die des Filmes ist, taucht man schnell in die Atmosphäre des Spiels ein. Die Ladezeiten zwischen den Levels sind erträglich. Positiv zu erwähnen sind die Boni, die nach erfolgreich gemeisterten Missionen freigeschaltet werden. Von Filmsequenzen bis zu Interviews mit den Entwicklern und Filmemachern erwarten euch viele Belohnungen. Zu guter Letzt werden auch noch die historischen Kostüme des dunklen Ritters freigeschaltet. Damit macht euer Held eine gute Figur, was man durchaus als Wertung für die gesamte Umsetzung des Spiels behaupten kann.




Batman Begins
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Michael Brocksch am 11 Jul 2005 @ 21:35
oczko1 Kommentar verfassen