GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NBA 2k6 : Review

  XBOX 360 

Nach jedem Sieg erhält eure Inventarliste übrigens einen kräftigen Zuwachs. Fortan könnt ihr euren Spieler mit neuen Gegenständen ausrüsten, wie zum Beispiel einem neuen Trikot, neuen Schuhen, neue coole Kopfbekleidung oder aber unkonventionellere Dinge, wie beispielsweise ein riesiger Plüschkopf eines Maskottchens.

Neben diesen zwei gigantischen Spielmodi wartet noch allerhand anderes auf euch: Wer keine Lust auf Hallenbasketball hat, wählt kurzerhand den Modus "Streetball" und kann sogleich beliebige Spiele starten lassen. Sei es ein Zwei-gegenzwei oder ein ausgedehntes Fünf-gegen-fünf, hier sind alle Kombinationen möglich. Bei einem Fünf-gegen-fünf könnt ihr im Übrigen beide Aufstellungen selber konfigurieren, wodurch es zu packenden Streetball-Duellen zwischen Legenden wie Bill Russell und Wilt Chamberlain oder Magic Johnson gegen Larry Bird kommt. Die Courts sind dabei nicht irgendwelche 08/15-Plätze, sondern legendäre Schauplätze wie der Rucker Park in New York oder The Cage in Chicago. Im Grossen und Ganzen wurde in diesem Modus zwar nichts gross geändert, doch in diesem Fall ist alles beim Guten geblieben. Dafür wurde endlich der Trainingsmodus ausgeweitet und ihr könnt nun mit einem ganzen Team trainieren gehen und herausfinden, welche Fähigkeiten die einzelnen Akteure besitzen. Im Hinblick auf die knappen Spiele ist dies unabdingbar.

Wer immer noch nicht genug hat, startet entweder eine normale Saison, wobei der Titel als oberstes Ziel figuriert. Für zwischendurch eignet sich der Turnier-Modus hervorragend. Bis zu sechzehn Teams kämpfen hierbei um die Vorherrschaft auf dem Platz. Wer einfach ein kurzes Spielchen einlegen möchte, bestreitet ein Freundschaftsspiel mit beliebigen Mannschaften, wobei auch legendäre Teams aus den vergangenen Zeiten mit von der Partie sind.

On the court


Auf dem Spielfeld selbst hat sich einiges getan. Veteranen erkennen sofort, dass die Spielgeschwindigkeit etwas heraufgesetzt wurde. Doch keine Angst! Dem unverkennbaren Realismus, welcher die Serie seit dem Bestehen von der Masse abhob, schadet dies überhaupt nicht. Noch immer sind taktische Spielzüge das A und O in der Offensive. Kluge Blöcke, schnelle Pässe und sichere Würfe sind das Rezept für den langfristigen Erfolg. Wer mit der Brechstange spielt und forcierte Würfe nimmt, wird mit Sicherheit nicht weit kommen. Auch die defensive Ausrichtung ist von grosser Bedeutung. Es muss nicht permanent versucht werden, dem Gegenspieler die Pille zu klauen - eine solide Verteidigung ohne grosse Handeingriffe verhindert bei den meisten Kontrahenten einen sauberen Wurf und somit den unmittelbaren Korberfolg. Ausserdem könnt ihr relativ einfach einen Ballgewinn erhaschen, wenn ihr zum richtigen Zeitpunkt in den Passweg läuft. Besonders wichtig sind die Rebounds unter dem eigenen Korb. Wer zu viele davon an die Gegner verschenkt, kassiert leichte Punkte, was im schlimmsten Fall sogar zur Niederlage führen kann.

Besondere Neuerungen finden sich in der Steuerung wieder. Zwei wichtige Funktionen können nun mit dem rechten Ministick ausgeführt werden: Der Wurf und das Verteidigen werden ab sofort statt mit einer Taste authentischer mit dem Ministick gesteuert. Dies bringt weitere spielerische Feinheiten mit sich: Wenn beispielsweise der Gegenspieler den Ball aufgenommen hat und nicht mehr dribbeln darf, müsst ihr den Ministick nach oben bewegen, damit ihm möglichst die Sicht verdeckt bleibt. Wer einen Ballgewinn erhaschen möchte, bewegt den Ministick in Richtung des Gegenspielers. Doch aufgepasst! Die Schiedsrichter greifen rigoros durch und ahnden viele kleinliche Fouls. Bei einem Sprungwurf müsst ihr dann den Ministick nach unten bewegen und nach einer bestimmten Zeit wieder loslassen. Diese verstrichene Zeit bestimmt darüber, wie gut der Sprungwurf gelingt. Wenn ihr also zu lange nach unten drückt, springt der Spieler ab und wirft erst wieder beim Landen. So kann natürlich kein erfolgreicher Sprungwurf aussehen. Wer sich näher beim Korb befindet, kann durch die bestimmte Lenkung des Ministicks verschiedene Bewegungen ausführen. So reicht die Palette von Hook-Shots bis hin zum berüchtigten Fade-Away. Wer übrigens trotz allem nicht auf die neue Steuerung zurückgreifen möchte, kann stets alternativ mit der X-Taste werfen.

NBA 2k6
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

NBA-2k6-


NBA-2k6-


NBA-2k6-


NBA-2k6-


Can Baris am 16 Mai 2006 @ 17:44
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen