GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Blazing Angels - Squadrons of WWII: Review

  XBOX 360 

Abwechslung? Eher weniger!

Die Kampagne bietet zwar eine Menge solide Actionkost, doch wer eine spannende Geschichte oder viel Abwechslung sucht, der wird mit Blazing Angels eher nicht glücklich werden. Die Missionen sind ohne geschichtliche Übergänge aneinander geknüpft. Unser Held fliegt also einfach munter seine Missionen und bekommt auch nur während der Aufträge Kommentare von seinen Kameraden zu hören. Ein wenig schwerwiegender ist die Tatsache, dass auch die Missionen sich kaum voneinander unterscheiden. Ob ihr nun an einem umkämpften Strand oder mitten in London euer Unwesen treibt, der Missionsaufbau ist stets gleich: Ihr startet, bekommt eine erstes Ziel und nach jedem erledigten Ziel kommt ein neuer Auftrag hinzu. Dazu gehören Dinge wie "Beschütze einen Kollegen", "Bombardiere Ziel XY" oder "Erledige alle feindlichen Flieger".

Etwas Abwechslung soll in bestimmten Spezialaufträgen geboten werden, doch das geht leider teilweise nach hinten los. In einer Mission müsst ihr durch einen dichten Sandsturm fliegen, um deutsche Soldaten zu finden, die sich in der Gegend verstecken. Das wäre ja an sich ganz lustig, wenn es da nicht diverse Probleme mit der Orientierung gäbe. Da ihr kein Radar habt und auch das Anvisieren des Gegners nicht funktioniert, müsst ihr euch voll und ganz auf eure Augen verlassen. Leider ist der Sandsturm aber dicht genug, um die Sichtweite enorm zu begrenzen. Zumal ihr in einer öden Wüste auch nicht viele Möglichkeiten habt, euch an bestimmten Gegenständen zu orientieren. Störend ist auch, dass der Level dann plötzlich zu Ende ist und eure Maschine einfach automatisch umgedreht wird. Leider geschieht selbst das nicht in einem sauberen Winkel von 180 Grad, sondern nur recht schwammig. Soll heissen: Ihr wisst selber oft genug nicht, in welche Richtung ihr denn nun fliegt.

Wesentlich unterhaltsamer sind da schon die Missionen, in denen ihr eure eigene Staffel befehligen könnt. Zwar habt ihr nur rudimentäre Befehle zur Verfügung, doch für die Kämpfe reicht das System vollkommen aus. Einige eurer Flügelmänner haben beispielsweise Spezialfähigkeiten. Praktisch ist der Kollege, der auf Wunsch das Feuer auf sich lenken kann, damit ihr wieder etwas Zeit zum Durchatmen habt.

Wer mit der Kampagne fertig ist, kann sich zudem noch in einigen Arcade-Spielen austoben. Schafft ihr es, in einer bestimmten Zeit eine gewisse Anzahl von gegnerischen Wellen zu zerstören? Oder wie wäre es mit einem Dogfight gegen ein feindliches Ass? Leider sind auch diese Levels meistens sehr einfach, was Profis und Liebhaber des Genres gnadenlos unterfordern dürfte. Natürlich ist auch ein genereller Angriffsbefehl möglich, woraufhin eure Jungs alle feindlichen Einheiten angreifen, die ihnen in die Quere kommen. Die KI ist dabei wirklich zu gebrauchen, denn bei grösseren Geschwadern nehmen euch die Kollegen schon mal rund fünfzig Prozent der Arbeit ab.

Falls ihr trotz des eher niedrigen Schwierigkeitsgrades mal böse getroffen werden solltet, habt ihr meist die Möglichkeit, euer Flugzeug im Einsatz zu reparieren. Dafür muss wieder ein Kommando für die Flügelmänner herhalten. Anschliessend müsst ihr plötzlich auftauchende Buttons zur richtigen Zeit drücken, ähnlich wie bei diversen Musik- und Rhythmusspielen. Da der Zeitdruck dabei jedoch nicht sonderlich gross ist, sollten die Reparaturen immer gelingen.

Blazing Angels - Squadrons of WWII
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Blazing-Angels---Squadrons-of-WWII


Blazing-Angels---Squadrons-of-WWII


Blazing-Angels---Squadrons-of-WWII


Blazing-Angels---Squadrons-of-WWII


Benjamin Boerner am 24 Apr 2006 @ 13:07
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen